Capital in the Twenty-First Century

Author: Thomas Piketty

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674979850

Category: Business & Economics

Page: 816

View: 7840

Release On

The main driver of inequality—returns on capital that exceed the rate of economic growth—is again threatening to generate extreme discontent and undermine democratic values. Thomas Piketty’s findings in this ambitious, original, rigorous work will transform debate and set the agenda for the next generation of thought about wealth and inequality.

Der Preis der Ungleichheit

Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht

Author: Joseph Stiglitz

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 364109819X

Category: Social Science

Page: 544

View: 4147

Release On

Viele Arme, wenige Reiche - Warum die wachsende Ungleichheit uns alle angeht Die Ungleichheit in der Welt nimmt zu: Immer weniger Menschen häufen immer größeren Reichtum an, während die Zahl der Armen wächst und die Mittelschicht vom Abstieg bedroht ist. Doch diese Entwicklung, so zeigt Nobelpreisträger Joseph Stiglitz in seinem neuen Bestseller, ist keine zwangsläufige Folge einer freien Marktwirtschaft, sondern Ergebnis einer globalisierten Ökonomie, die zunehmend vom reichsten einen Prozent der Bevölkerung beherrscht wird.

Warum Marx recht hat

Author: Terry Eagleton

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843702209

Category: Political Science

Page: 288

View: 5488

Release On

Mitten in der schwersten Krise des Kapitalismus bricht der katholische Marxist Terry Eagleton eine Lanze für Karl Marx. Streitbar, originell und mit britischem Humor widerlegt er zentrale Argumente gegen den Marxismus, wie z.B. „Wir leben doch längst in einer klassenlosen Gesellschaft“, „Der Marxismus erfordert einen despotischen Staat“ oder „Der Marxismus ignoriert die selbstsüchtige Natur des Menschen“. Eagleton macht klar: Marx’ materialistische Philosophie hat ihren Ursprung im Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und Wohlstand. Sie zielt auf eine demokratische Ordnung und nicht auf deren Abschaffung

Wohlstand und Armut der Nationen

Warum die einen reich und die anderen arm sind

Author: David Landes

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641051118

Category: History

Page: 688

View: 8609

Release On

Das Standardwerk zur Wirtschaftsgeschichte Kaum eine Frage ist umstrittener und stärker mit Ideologie befrachtet als die, warum manche Länder wirtschaftlich äußerst erfolgreich sind, während andere unfähig scheinen, aus ihrer Armut herauszufinden. Liegt es am Klima? An der Kultur? An der Politik? In seiner umfassenden Geschichte über die Weltwirtschaft der letzten sechshundert Jahre entwickelt David Landes Antworten auf diese Fragen und bietet zugleich ein Standardwerk zur Geschichte der Weltwirtschaft.

Wachstumsperspektiven ausgewählter Entwicklungs- und Schwellenländer

Author: Sven Bolt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 364096795X

Category: Business & Economics

Page: 113

View: 5384

Release On

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Konjunktur und Wachstum, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Finanzkrise 2008/2009 führte zu einem dramatischen Einbruch der weltweiten wirtschaftlichen Aktivität. Während die Industrieländer derzeit erste Stabilisierungsanzeichen aufzeigen, jedoch zum Teil immer noch rezessive Tendenzen aufweisen, konnten zahlreiche Entwicklungs- und Schwellenländer bereits wieder ihren Wachstumskurs der vergangenen Jahre aufnehmen. Neben institutionellen und privaten Investoren richten zunehmend auch Wissenschaftler ihren Blick auf die rasante Entwicklung der Entwicklungsländer. Während die Einen auf wachsenden Wohlstand und wirtschaftliche Konvergenz spekulieren, fürchten derweil die Anderen eine Beschleunigung des Klimawandels durch steigenden Ressourcenverbrauch und Bevölkerungswachstum. Tatsächlich nahm die wirtschaftliche Bedeutung der Entwicklungs- und Schwellenländer im Laufe der vergangenen Jahre signifikant zu. Ihr Anteil am Welt-Bruttoinlandsprodukt stieg 2007 auf 25,9%. Doch bilden die Entwicklungs- und Schwellenländer keine homogene Gruppe. Die zunehmende weltwirtschaftliche Verflechtung und der globale Technologieaustausch wirken auf viele Teile der Welt ungleich. So gelang es zahlreichen Ländern ihren Lebensstandard deutlich zu erhöhen und an das Niveau der Industrieländer anzuknüpfen, wohingegen andere Länder noch immer nicht die Barrieren hin zu einem nachhaltigen Wachstum durchbrechen konnten.Innerhalb des Wachstumsprozesses und der Wachstumsdynamik verschiedener Länder existieren offenbar große Unterschiede, so dass die Erklärung des Wirtschaftswachstums die zentrale Herausforderung der Wachstums- und Entwicklungsökonomik darstellt. Das breite Spektrum entwicklungstheoretischer Meinungen und die hohe Komplexität des Entwicklungsprozesses erschweren dabei die Identifizierung der wachstumstreibenden Faktoren.Insofern besteht die Zielsetzung dieser Arbeit darin, die Determinanten des Wachstums mithilfe verschiedener Wachstumstheorien und ergänzender empirischer Erkenntnisse herauszuarbeiten, um im weiteren Verlauf allgemeingültige Indikatoren abzuleiten.Auf einer mehrdimensionalen Basis wird anschließend ein definiertes Länderuniversum hinsichtlich seines Entwicklungsstandes analysiert. Zu diesem Zweck erfahren die Indikatoren aufgrund der unterschiedlichen Bedeutsamkeit im Entwicklungsprozess einer Volkswirtschaft eine Gewichtung, bevor die Länder einem Bewertungsverfahren unterzogen werden. Jedoch finden Interdependenzen und Korrelationen der Indikatoren untereinander in der Bewertung keine Berücksichtigung...

Capital in the Twenty-First Century

by Thomas Piketty | Summary & Analysis

Author: Instaread

Publisher: Instaread Summaries

ISBN: 168378328X

Category: Business & Economics

Page: 45

View: 8632

Release On

Capital in the Twenty-First Century by Thomas Piketty | Summary & Analysis Preview: Thomas Piketty’s Capital in the Twenty-First Century is a study of inequity, both historically and in the present. The book describes how the concentration of wealth has changed over time. Its central thesis is that return on capital is greater than growth over time, which means that capital and inequality inevitably increase. The book also considers the ways governments might address the increasing concentration of wealth in the future. Many economists have argued that increasing worker productivity in the modern era will inevitably result in reduced inequality. The historical record suggests that this is untrue. For most of history, there has been a huge gap between the rich and poor with no real middle class. That changed in developed countries during the twentieth century for a number of reasons. First, two world wars caused massive shocks to the status quo and resulted in severe losses to many holders of capital… PLEASE NOTE: This is key takeaways and analysis of the book and NOT the original book. Inside this Instaread Summary of Capital in the Twenty-First Century: · Overview of the Book · Important People · Key Takeaways · Analysis of Key Takeaways About the Author With Instaread, you can get the key takeaways, summary and analysis of a book in 15 minutes. We read every chapter, identify the key takeaways and analyze them for your convenience.

The Contradictions of Capital in the Twenty-first Century

The Piketty Opportunity

Author: Pat Hudson,Keith Tribe

Publisher: Agenda Publishing

ISBN: 9781911116103

Category: Business & Economics

Page: 256

View: 7438

Release On

This volume of essays builds upon renewed interest in the long-run global development of wealth and inequality stimulated by the publication in 2014 of Thomas Piketty's Capital in the Twenty-First Century. It brings together an international team of leading economic historians and economists to provide a comprehensive overview of global developments in the theory, practice, and policy of inequality, and its place in the modern world order. The contributors take stock of the key concepts involved - capital, wealth and income, inequality, economic development, financialization - and evaluate the evidence for historical trends in existing national statistical data sources. To the developed economies upon which Piketty drew are added contributions covering Latin America, Africa, India, and Japan, providing a global perspective upon a global phenomenon. The book seeks to provide readers with a deeper awareness and understanding of the significance of equality and inequality in economic development, the varying pace of economic change around the world, and the manner in which this process of change affects the distribution of wealth and inequality in diverse economies. The collection marks an important step in the process of developing Piketty's analytical framework and empirical material, overcoming its limitations and helping to cement a lasting place for inequality in the agenda of growth theory.

Flash Boys

Revolte an der Wall Street

Author: Michael Lewis

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593424029

Category: Business & Economics

Page: 288

View: 1374

Release On

Mit diesem Buch erhalten Sie das E-Book inklusive! Ein Buch, das die Börse zum Beben bringt Michael Lewis, begnadeter Sachbuchautor, lüftet mit seinem neuen Buch "das dunkelste Geheimnis der Börse". Wer an Börse denkt, hat oft ein Bild im Kopf: wild gestikulierende Makler, die unter immensem Zeitdruck Dinge kaufen, um sie gleich wieder zu verkaufen. Doch das ist Geschichte. Die Realität an der Börse sieht anders aus - das Parkett hat längst neue Regeln. Michael Lewis, Wirtschaftsjournalist und begnadeter Sachbuchautor, sorgte mit seinem neuen Buch für ein Erdbeben. Der Erzähler unter den Sachbuchautoren enthüllt die Geschichte einer Gruppe genialer Wall-Street-Außenseiter. Sie haben herausgefunden, wie die Börse zum Vorteil von Insidern manipuliert wird, die ohne Risiko Milliarden absahnen und abends ohne eine einzige Aktie nach Hause gehen. Ein Buch über die neuen "Helden" an der Börse Der Entschluss der "Helden": Sie schaffen ein paralleles System, das sich den raffgierigen "Flash Boys" in den Weg stellt. Lewis bringt Licht in die dunkelste Ecke der Börse. Seine filmreife Geschichte über den Kampf um Geschwindigkeit - auf einem Markt, den zwar keiner sieht, der unsere Wirtschaft aber ernsthaft bedroht - bringt die Wall Street zum Beben. Dieses Buch lässt die Börsenwelt erzittern. Einen Tag nach seinem Erscheinen kündigten FBI und amerikanisches Justizministerium an, sie würden Untersuchungen gegen den von Lewis gegeißelten Hochfrequenzhandel an den Börsen einleiten. Lewis ... - "... hat eine neue Ebene der Aufmerksamkeit erreicht". (FAZ) - ... lässt den "The Wolf of Wall Street" wie ein Lamm wirken. - ... ist der derzeit packendste (Reality-)Thriller über die Finanzwelt gelungen. - ... enthüllt, wie Märkte und Privatanleger manipuliert werden. Links: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/rezension-flash-boys-von-michael-lewis-12899266.html http://www.handelsblatt.com/finanzen/fonds/nachrichten/hochfrequenzhandel-staatsfonds-fluechtet-vor-den-flash-boys/10019622.html http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/hochfrequenzhandel-lewis-gefahr-jedermannn-flashcrash-a-973311.html

Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus

Author: David Harvey

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843710716

Category: Social Science

Page: 384

View: 5923

Release On

WORUM GEHT ES? Gibt es seit dem Ende des Kommunismus wirklich keine echten Alternativen zum Kapitalismus? David Harvey meint: Doch! Man muss allerdings das Wesen des Kapitalismus genau verstehen, um ihn durch einen revolutionären Humanismus ersetzen zu können, in dessen Zentrum nicht das Kapital, sondern der Mensch steht. Konkret untersucht Harvey die Anhäufung von Kapital, das fatale Wachstumscredo, den spekulativen Immobilienmarkt und den Raubbau an der Natur. Er beschreibt jedoch nicht nur Krisen, sondern zeigt auch Chancen auf. Denn gerade die Widersprüche im Kapitalismus können Anfangspunkte für neue politische und kulturelle Bewegungen sein. Die utopische Kraft dafür kommt aus den Städten. WAS IST BESONDERS? Eine fundierte, realitätsnahe Kapitalismuskritik und zugleich ein Manifest des Wandels – geschrieben von einem der führenden Sozialtheoretiker der heutigen Zeit. WER LIEST? • Jeder, der die globalen Machtverhältnisse kritisch sieht • Leser von Stéphane Hessel, Michael J. Sandel, David Graeber und Thomas Piketty

Understanding Piketty's Capital in the Twenty-First Century

Author: Steven Pressman

Publisher: Routledge

ISBN: 1317380037

Category: Business & Economics

Page: 196

View: 6883

Release On

Thomas Piketty’s Capital in the Twenty-First Century reached the top of most best-seller lists last year shortly after it was released. Nonetheless, few people actually read the book. Yet reviewers have agreed that the book is important because it touches on one of the major problems facing the US economy, the UK economy and many developed nations: rising income and wealth inequality. It also provides an explanation of the problem and a policy solution: a global wealth tax. This book is intended to do three things. First, it provides a summary of the argument of Piketty’s book, which many people have bought and few people have read. Second, it fills in some of the gaps in the book, by providing readers with the background that is needed to understand the volume and the argument. This background information discusses economic data sources, measures of inequality and why income inequality is such an important issue today. Finally, the work provides a defense of Piketty’s analysis and at times some criticism of his work. Pressman explains why the problem of rising inequality is important, where Piketty’s data comes from, and the strengths and weaknesses of that data. It defends Piketty’s inequality, r>g, as the reason inequality has risen over the past several decades in many developed nations. Using Piketty’s own data, this book argues that rising inequality is not just a characteristic of capitalism, but results from different growth rates for income and wealth, which can occur under any type of economic system. Understanding Piketty's Capital in the Twenty-First Century is the ideal introduction to one of the most important books of recent years for anyone interested in Piketty’s work and the inevitability of inequality.

Thomas Piketty's Capital in the Twenty-First Century

An Introduction

Author: Stephen Kaufmann,Ingo Stützle

Publisher: Verso Books

ISBN: 1784786160

Category: Political Science

Page: 96

View: 3345

Release On

An introduction to Thomas Piketty’s monumental work US Nobel Prize–winner Paul Krugman described Thomas Piketty’s Capital in the Twenty-First Century as “perhaps the most important book of the last decade.” It has sparked major international debates, dominated bestseller lists and generated a level of enthusiasm—as well as intense criticism—in a way no other economic or sociological work has in a long time. Piketty has been described as a new Karl Marx and placed in the same league as the economist John Maynard Keynes. The “rock star economist’s” underlying thesis is that inequality under capitalism has reached dramatic levels in the last few decades and continues to grow—and that this is not by chance. A small elite is making itself richer and richer and acquiring everincreasing levels of power. Given the sensational reception of Piketty’s not-so-easily digested 800-page study, the question as to where the hype around the book comes from deserves to be asked. What does it get right? And what should we make of it—both of the book itself and of the criticism it has received? This introduction lays out the argument of Piketty’s monumental work in a compact and understandable format, while also investigating the controversies Piketty has stirred up. In addition, the two authors demonstrate the limits, contradictions and errors of the so-called Piketty revolution.

Die Schlacht um den Euro

Interventionen

Author: Thomas Piketty

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 340667528X

Category: Business & Economics

Page: 175

View: 7456

Release On

Wirklich große Ökonomen beschränken sich nicht auf wissenschaftliche Grundlagenwerke, sondern suchen auch die öffentliche Debatte. Thomas Piketty ist hierfür das beste Beispiel. Der Autor des wohl bedeutendsten Werkes der politischen Ökonomie der letzten Jahrzehnte ist ein kritischer Beobachter seiner Zeit. Der vorliegende Band versammelt seine auf die Finanz- und Eurokrise bezogenen Interventionen der letzten Jahre und führt dabei zugleich in die großen Themen seines internationalen Bestsellers Das Kapital im 21. Jahrhundert ein. Kann die Europäische Union der zentrale Gegenspieler eines außer Kontrolle geratenen Finanzkapitalismus werden oder kapituliert sie vor der Macht der Märkte? Wie lässt sich die Eurozone nachhaltig stabilisieren, nachdem die Zentralbank das Schlimmste vorerst abgewendet hat? Die Spekulation gegen einzelne Eurostaaten, so zeigt Thomas Piketty, kann letztlich nur durch die Einführung von Eurobonds und eine Stärkung der europäischen Institutionen verhindert werden. Andernfalls wird der Euro scheitern.

World Population and Human Capital in the Twenty-First Century

An Overview

Author: Wolfgang Lutz,William P. Butz,Samir K. C.

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0198813422

Category: Business & Economics

Page: 680

View: 9035

Release On

Condensed into a detailed analysis and a selection of continent-wide datasets, this revised edition of World Population & Human Capital in the Twenty-First Century addresses the role of educational attainment in global population trends and models. Presenting the full chapter text of the original edition alongside a concise selection of data, it summarizes past trends in fertility, mortality, migration, and education, and examines relevant theories to identify key determining factors. Deriving from a global survey of hundreds of experts and five expert meetings on as many continents, World Population & Human Capital in the Twenty-First Century: An Overview emphasizes alternative trends in human capital, new ways of studying ageing and the quantification of alternative population, and education pathways in the context of global sustainable development. It is an ideal companion to the county specific online Wittgenstein Centre Data Explorer.

Cäsar Birotteaus Grösse und Niedergang

Author: Honore de Balzac

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849606066

Category:

Page: 344

View: 1016

Release On

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Balzacs Meisterwerk beschreibt den Aufstieg und finalen Ruin des Parfumiers Birotteau.

Das Globalisierungs-Paradox

die Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft

Author: Dani Rodrik

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406613517

Category:

Page: 415

View: 7205

Release On

Ein Plädoyer gegen Hyperglobalisierung und für eine gewisse demokratische Renationalisierung der Wirtschaftspolitik.

Poor Economics

Plädoyer für ein neues Verständnis von Armut

Author: Abhijit Banerjee,Esther Duflo

Publisher: N.A

ISBN: 9783442749751

Category:

Page: 384

View: 6997

Release On


Science Fiction Hall of Fame 2

Die besten Storys 1948-1963

Author: Robert Silverberg

Publisher: Golkonda Verlag

ISBN: 394472058X

Category: Fiction

Page: 400

View: 1093

Release On

Zum ersten Mal vollständig auf Deutsch: die legendäre Anthologie ›Science Fiction Hall of Fame‹ mit sechsundzwanzig klassischen Erzählungen aus den Jahren 1934 bis 1963. Die besten SF-Storys aller Zeiten, ausgewählt von den Mitgliedern der Science Fiction Writers of America! Die zweite Hälfte dieser legendären Anthologie umfasst die besten SF-Erzählungen aus den Jahren 1950 bis 1963. Dabei reicht das Spektrum von Highlights der Weltraum-SF (Cordwainer Smith, Ray Bradbury) bis zum Aufbruch des Genres in die Gefilde der modernen Literatur (Daniel Keyes, Roger Zelazny). Jede einzelne dieser Geschichten ist ein Juwel, das bis heute nichts von seinem Glanz verloren hat. Die beiden Bände ›Science Fiction Hall of Fame‹ sind einerseits die ideale Einstiegslektüre für alle, die einen Zugang zur Science Fiction suchen, ohne sich gleich eine ganze Bibliothek zulegen zu wollen. Für Freunde und Kenner der SF erfüllen sie andererseits einen lang gehegten Wunsch: Endlich liegen die grundlegenden Meisterwerke des Genres in neuen und überarbeiteten Übersetzungen gesammelt vor. Diese Erzählungen haben Geschichte geschrieben; diese beiden Bücher machen Geschichte greifbar. In ihrer spannendsten Form ...

Die weltweite Ungleichheit

Der World Inequality Report 2018

Author: Facundo Alvaredo,Lucas Chancel,Thomas Piketty,Emmanuel Saez,Gabriel Zucman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406723861

Category: Business & Economics

Page: 456

View: 9639

Release On

Mit seinem Weltbestseller «Das Kapital im 21. Jahrhundert» hat Thomas Piketty eine heftige Kontroverse über die wachsende Ungleichheit in den westlichen Gesellschaften und deren Ursachen ausgelöst. Nun folgt der «World Inequality Report» – der gründlichste und aktuellste Bericht zur Lage der weltweiten Ungleichheit. Ein junges Team von Ökonomen, zu dem auch Piketty gehört, legt darin Fakten und Analysen vor, die ganz klar zeigen: Fast überall auf der Welt nimmt die Ungleichheit dramatisch zu. 1980 verdienten in den USA die unteren 50 Prozent der Lohnskala 21 Prozent des gesamten nationalen Einkommens, während das oberste 1 Prozent 11 Prozent des gesamten Einkommens mit nach Hause nahm. Doch dieser gewaltige Spagat hat sich heute sogar noch umgekehrt: Während die untersten 50 Prozent nur noch 13 Prozent des Einkommens nach Hause bringen, sichert sich das oberste 1 Prozent mehr als 20 Prozent des gesamten Einkommens. Diesen Trend zunehmender ökonomischer Ungleichheit gibt es nicht nur in den USA, sondern nahezu überall auf der Welt. Er wirkt wie eine bedrohliche kapitalistische Urgewalt, gegen die sich im Zeitalter von Globalisierung und Beschleunigung nichts ausrichten lässt. Der «World Inequality Report» zeigt, dass dies nicht stimmt. Wir können und müssen etwas gegen diesen Trend unternehmen – und eine starke Demokratie mit klaren Spielregeln für die Marktwirtschaft kann dies bewirken.