Crime and Muslim Britain

Race, Culture and the Politics of Criminology Among British Pakistanis

Author: Marta Bolognani

Publisher: I.B.Tauris

ISBN: 0857711717

Category: Political Science

Page: 288

View: 3631

Release On

The Britain of the early twenty-first century has become consumed by heightened concerns about violent crime as well as terrorism. Muslim men, and Muslim communities more widely, seem particularly susceptible to negative stereotyping, at the same time that many media accounts focus on alleged ‘dysfunctionalities’ of certain groups. However, little is known about the complex relations between ethnicity and criminality; knowledge held by minority ethnic groups on these matters is still much overlooked, and academic criminological accounts tend to neglect minorities’ views and their cultural specificities. Here Marta Bolognani fills a major gap in criminology and diaspora studies through an exhaustive cross-generational and cross-gender investigation into crime among British Pakistanis. Avoiding ill-fitting generalisations and stereotypes, she analyses Bradford Pakistanis’ perceptions of crime and its production, construction, sanctioning and prevention. These perceptions are analyzed in their specific reality, rather than by imposing abstract, universal categories. She also examines local and national state policies that are geared to preventing crime as well as people’s responses to them. In so doing, she shows us how crime comes to be understood by participants as well as institutional actors, and offers a counterpoint to the ‘taboo’ of talking about crime and race in cultural terms. Through detailed ethnographic observation and interview data, Bolognani shows how Bradford Pakistanis’ perceptions of crime and control are a combination of the formal and informal, or British and ‘traditional’ Pakistani, that are no longer separable in the diasporic context. Bradford Pakistanis engage with mainstream criminological and policy discourses in a way that reflects the position of their diaspora: ‘community’ for them includes their traditional structures but also all the intra-communal and inter-communal relations that are meaningful, as resources and as constraints. ‘Crime in Muslim Britain’ is essential for all those interested in criminology, ethnicity and the predicaments of Muslim communities today.


Muslims and Crime

A Comparative Study

Author: Muzammil Quraishi

Publisher: Ashgate Publishing, Ltd.

ISBN: 9780754642336

Category: Social Science

Page: 149

View: 6318

Release On

In the aftermath of 9/11 a critical analysis of offending and victimisation by Asian Muslims is desperately required. Muslims and Crime addresses this need by means of a comparative criminological evaluation of British and Pakistani South Asian Muslims. In addition to providing a succinct review of contemporary studies in the field, Muzammil Quraishi evaluates issues of offending and victimization amongst South Asian Muslims; develops an understanding of Islamic criminal law and its influence on crime and social control by means of a comparative evaluation between Britain and Pakistan; explores the nature of Islamophobia and its impact on South Asian Muslims in Britain and Pakistan; explores the American 'Critical Race Theory' perspective within British and Pakistani contexts; and examines the construction of racial stereotypes during colonial encounters and how far these may be traced into the post-colonial social terrain.

Media, Crime and Racism

Author: Monish Bhatia,Scott Poynting,Waqas Tufail

Publisher: Springer

ISBN: 3319717766

Category: Social Science

Page: 391

View: 9132

Release On

Media, Crime and Racism draws together contributions from scholars at the leading edge of their field across three continents to present contemporary and longstanding debates exploring the roles played by media and the state in racialising crime and criminalising racialised minorities. Comprised of empirically rich accounts and theoretically informed analysis, this dynamic text offers readers a critical and in-depth examination of contemporary social and criminal justice issues as they pertain to racialised minorities and the media. Chapters demonstrate the myriad ways in which racialised ‘others’ experience demonisation, exclusion, racist abuse and violence licensed – and often induced – by the state and the media. Together, they also offer original and nuanced analysis of how these processes can be experienced differently dependent on geography, political context and local resistance. This collection critically reflects on a number of globally significant topics including the vilification of Muslim minorities, the portrayal of the refugee ‘crisis’ and the representations and resistance of Indigenous and Black communities. This volume demonstrates that processes of racialisation and criminalisation in media and the state cannot be understood without reference to how they are underscored and inflected by gender and power. Above all, the contributors to this volume demonstrate the resistance of racialised minorities in localised contexts across the globe: against racialisation and criminalisation and in pursuit of racial justice.

Die satanischen Verse

Roman

Author: Salman Rushdie

Publisher: btb Verlag

ISBN: 3641112672

Category: Fiction

Page: 720

View: 1902

Release On

Bejubelt und verdammt: Das Buch, für das Salman Rushdie zum Tode verurteilt wurde Über der englischen Küste wird ein Flugzeug in die Luft gesprengt. Die einzigen Überlebenden dieses Terroranschlags sind Gibril Farishta und Saladin Chamcha, zwei indische Schauspieler, die buchstäblich vom Himmel fallen und wie durch ein Wunder unversehrt bleiben. Doch nach dem Absturz gehen seltsame Dinge mit ihnen vor: Der Muslim Gibril zeigt immer mehr Ähnlichkeit mit dem Erzengel Gabriel, während sich Saladin, der stets seine Herkunft verleugnete, zu einem Abbild des Teufels entwickelt. Doch das ist erst der Beginn einer überwältigenden Odysee zwischen Gut und Böse, zwischen Fantasie und Realität.

Guter Moslem, böser Moslem

Amerika und die Wurzeln des Terrors

Author: Mahmood Mamdani

Publisher: N.A

ISBN: 9783894014759

Category: Afghanistan

Page: 317

View: 5999

Release On

"Der in Uganda geborene Sohn indischer Einwanderer, heute Professor an der Columbia Universität in New York, schreibt über religiösen Fundamentalismus und seine politischen Auswirkungen. Er wendet sich gegen die Vorstellung vom "Clash of civilizations" zwischen dem Islam und dem Westen und schildert, wie die "Achse des Bösen" aus den von den US-Amerikanern geförderten antikommunistischen Stellvertreterkriegen nach der Niederlage in Vietnam entstand. In diesem Buch-protegiert von Edward Said-zeigt sich Mamdani als leidenschaftlicher Häretiker."

Das islamische Recht

Geschichte und Gegenwart

Author: Mathias Rohe

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406628486

Category: Religion

Page: 612

View: 6109

Release On

Erstmals beschreibt in diesem Buch ein islamwissenschaftlich geschulter Jurist Entstehung, Entwicklung und gegenwärtige Ausformung des islamischen Rechts. Mathias Rohe erläutert die wichtigsten islamischem Rechtsquellen und Rechtsfindungsmethoden und schildert in Grundzügen die Regelungsbereiche des klassischen islamischen Rechts: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Vertrags- und Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Eigentumsrecht, Strafrecht, Staats- und Verwaltungsrecht, Fremden- und Völkerrecht. Dabei kommen auch grundlegende Unterschiede zwischen Sunniten, Schiiten und anderen Richtungen zur Sprache. Sein besonderes Augenmerk gilt den Regelungen für Muslime in einer nichtislamischen Umgebung, vor allem in Deutschland. Ein Ausblick auf Perspektiven des islamischen Rechts in einer globalisierten Welt beschließt dieses anschaulich geschriebene Standardwerk. Für die vorliegende dritte Auflage wurde das Buch überarbeitet, aktualisiert und erweitert. „Mathias Rohe hat ein ausgezeichnetes Buch über die wichtigsten Schattierungen der Scharia verfasst. Dessen Lektüre ist Pflicht für jeden, dem ernsthaft an der Integration gelegen ist.“ (Andreas Zielke, Süddeutsche Zeitung) „Wer Aufklärung verschenken will, möge zum christlichsten aller Feste das Buch von Matthias Rohe unter den Baum legen. (...) Es hat das Zeug zu einem Standardwerk. Und es füllt eine Lücke, die Missverständnisse und die einseitige Wahrnehmung konservativer Islamauslegung reißen.“ (Thoralf Schwanitz, Andreas Kurz, Financial Times Deutschland)

Orientalismus

Author: Edward W. Said

Publisher: N.A

ISBN: 9783100710086

Category: Europa - Orientbild - Kultur - Geschichte 1800-2000

Page: 459

View: 9259

Release On


Hate crimes

das Konzept der hate crimes aus den USA unter besonderer Berücksichtigung des Rechtsextremismus in Deutschland

Author: Marc Coester

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631578988

Category: Law

Page: 515

View: 1164

Release On

Hate Crimes, Hassverbrechen oder Vorurteilskriminalitat sind Schlagworte, die in der aktuellen Debatte um Rechtsextremismus einen prominenten Platz einnehmen. Marc Coester beschaftigt sich mit eingehender wissenschaftlicher Analyse aus kriminologisch-sozialwissenschaftlicher Perspektive und in dieser Form ein- und erstmalig mit der Entstehung und Entfaltung sowie rechtlichen Verortung des Konzepts der Hate Crimes aus den USA. Er stellt es dem Konzept des Rechtsextremismus gegenuber und zeigt, ob und gegebenenfalls wie es auch in Deutschland fruchtbar gemacht werden konnte. Hierbei wahlt der Autor die Methodik der vergleichenden Kriminologie sowie Rechtsvergleichung, analysiert umfassend sieben Dimensionen beider Konzepte (Begriffe, Entwicklungen, (justizielle) Umgange, statistische und empirische Profile, Theorien und praventiv-padagogische Modelle) und stellt diese anschaulich und nach aktuellem Stand gegenuber. Im Ergebnis wird umsichtig und eindrucklich dargelegt, wie es gelingen konnte, entsprechende Konzepte von der einen in die andere Gesellschaft zu ubertragen."

Die Großstädte und das Geistesleben

Author: Georg Simmel

Publisher: Musaicum Books

ISBN: 802721386X

Category: Social Science

Page: 47

View: 322

Release On

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.


Totem und Tabu

Author: Sigmund Freud

Publisher: Lulu.com

ISBN: 1470951924

Category:

Page: N.A

View: 7499

Release On


Exploring Vulnerability

Author: Günter Thomas,Heike Springhart

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647540633

Category: Religion

Page: 264

View: 2474

Release On

Vulnerability is an essential but also an intriguing ambiguous part of the human condition. This book con-ceptualizes vulnerability to be a fundamental threat and deficit and at the same time to be a powerful resource for transformation.The exploration is undertaken in multidisciplinary perspectives and approaches the human condition in fruitful conversations with medical, psychological, legal, theological, political and philosophical investiga-tions of vulnerability.The multidisciplinary approach opens the space for a broad variety of deeply interrelated topics. Thus, vulnerability is analyzed with respect to diverse aspects of human and social life, such as violence and power, the body and social institutions. Theologically questions of sin and redemption and eventually the nature of the Divine are taken up. Throughout the book phenomenological descriptions are combined with necessary conceptual clarifications. The contributions seek to illuminate the relation between vulnerability as a fundamental unavoidable condition and contingent actualizations related to specific dangers and risks. The core thesis of the book can be seen within its multi-perspectivity: A sound concept of vulnerability is key to a realistic, that is to say neither negative nor illusionary anthropology, to an honest post-theistic understanding of God and eventually to a deeply humanistic understanding of social life.

Islam in Europa

Begegnungen, Konflikte und Lösungen

Author: Zekirija Sejdini

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830988095

Category: Philosophy

Page: 198

View: 1801

Release On

Mit ihren fachwissenschaftlichen und -didaktischen Ansätzen trägt die Islamische Religionspädagogik dazu bei, dass eine konstruktive und sachliche Auseinandersetzungmit dem Thema Islam im europäischen Kontext ermöglicht wird. Hinterfragt werden dazu sowohl das islamische Traditionsverständnis als auch die eurozentrische Perspektive. Gesellschaftlich stark diskutierte Themen wie etwa Frauenrollen oder die Beziehungdes Islam zur Gewalt, sowie der Umgang mit religiösen Minderheiten in der islamischen Welt werden in diesem Buch ebenso behandelt wie die islamische Mystik, der, gemessen an ihrer Rolle innerhalb der islamischen Tradition, ein hoher Stellenwert zukommen müsste. Zudem werden im Sinne einer pluralitäts- und kontingenzbewussten Religionspädagogik Möglichkeiten zur Bildung und Förderung interreligiöser Kompetenz aufgezeigt. Dadurch möchte dieser Band dazu beitragen, dem Fremden und Anderen nicht mit Angst, sondern mit Offenheit und Neugierde zu begegnen und Veränderungen im eigenen und tradierten Denken zuzulassen.

Urban Governance

Author: Arend Bewernitz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363821544X

Category: Social Science

Page: 17

View: 1334

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen – sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der „models of urban governance“ wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heißt in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schließlich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen „steuern“ herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: "La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen." (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]


Mein fremder Bruder

Roman

Author: Tahmima Anam

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3458751106

Category: Fiction

Page: 335

View: 9717

Release On

Wie kann es sein, daß der eigene Bruder plötzlich nur noch die Regeln Allahs befolgt? Daß er den eigenen Sohn vernachlässigt, weil er glaubt, daß Gott es so will? Als Maya Haque nach vielen Jahren zu ihrer Familie nach Dhaka zurückkehrt, versteht sie die Welt nicht mehr. Sohail, ihr geliebter Bruder, einst ein fortschrittlich denkender junger Mann und wie sie flammender Kämpfer für die Freiheit Bangladeschs, hat sich in einen strenggläubigen Moslem verwandelt. Mayas Elternhaus ist zum Ort fundamentalistischen Wahns geworden, und Sohail verbietet seinem Sohn Zaid den Besuch einer weltlichen Schule. Aber auch in Mayas Leben hat sich viel verändert. Als Ärztin auf dem Land mußte sie erfahren, wie brutal Frauen unterdrückt werden, wie stark der dumpfe Aberglaube der Dorfbevölkerung nach wie vor ist. Die Greuel des Unabhängigkeitskrieges haben bei allen tiefe Spuren hinterlassen: den unzähligen vergewaltigten Frauen, den traumatisierten jungen Kämpfern. Maya nimmt sich des vernachlässigten kleinen Zaids an. Aber als Sohail Zaid auf eine entfernte Koranschule schickt, wo er mißhandelt wird, ist für Maya das Maß voll.

Du wolltest es doch

Author: Louise O'Neill

Publisher: Carlsen

ISBN: 3646920173

Category: Juvenile Fiction

Page: 368

View: 3965

Release On

Nein, richtig sympathisch ist Emma nicht. Sie steht gern im Mittelpunkt, die Jungs reißen sich um sie und Emma genießt es. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist auf der Party mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid? Ein aufwühlendes, vielfach preisgekröntes Buch.

Verlust

Trauer und Depression

Author: John Bowlby

Publisher: N.A

ISBN: 9783497018321

Category:

Page: 479

View: 532

Release On