Der Vorleser

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600429

Category: Fiction

Page: 208

View: 6741

Release On

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er ... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

Bernhard Schlink - Der Vorleser: Zusammenfassung und Analyse

Author: Pauline Giersemehl

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640881931

Category:

Page: 28

View: 2528

Release On

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1-, Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium, Pirna/Copitz, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Facharbeit beschaftigt sich mit Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser," erstmalig erschienen 1995 im Diogenes Verlag. Neben Informationen zum Autor, Inhaltszusammenfassung, Analyse von Struktur und Sprache, Charakterisierung der beiden Hauptpersonen und Einordnung in den historischen Kontext, werden die Problematiken Analphabetismus und Schuldfrage differenziert behandelt."



Lektürehilfen Bernhard Schlink "Der Vorleser"

Interpretationshilfe für Oberstufe und Abitur

Author: Hanns-Peter Reisner

Publisher: PONS

ISBN: 3129231366

Category:

Page: 150

View: 2226

Release On

"Warum begeht Hanna Selbstmord? / Warum wird das Schone in der Erinnerung "dadurch bruchig", dass es "haSSliche Wahrheiten verbarg"? / Wie setzen sich die Nachlebenden mit den Verbrechen der NS-Zeit auseinander? Die beliebte Interpretationshilfe lasst keine Fragen offen: bewahrte Qualitat jetzt mit neuen, zeitgemaSSen Features fur eine noch verstandlichere Hilfe zur Literatur: Mit ausfuhrlicher Inhaltsangabe: schnell nachlesen, was geschieht. UMfassende Interpretation und Analyse: zentrale Themen und Motive verstandlich erklart. KUrzinfo: das Wichtigste eines Kapitels knapp zusammengefasst. TYpische Fragen mit ausfuhrlichen Losungen: wissen, worauf es ankommt Schnellcheck: wesentliche Aspekte auf einen Blick - fur die schnelle Wiederholung."

Die Täter-Opferrolle von Hanna in Bernhard Schlinks "Der Vorleser"

Author: Christina di Bartolomeo

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638762564

Category:

Page: 28

View: 8600

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,5, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bernhard Schlink befasst sich in seinem Roman Der Vorleser intensiv mit der Schuldfrage. Vor allem anhand seiner beiden Hauptfiguren, Hanna und Michael erortert er wodurch man sich am Geschehen des Zweiten Weltkrieges mitschuldig macht. Michael wird als passiver Schuldiger dargestellt, da er sich in eine ehemalige Aufseherin eines KZ-Lagers verliebt. Brisanter wird das Thema der Schuldfrage in Bezug auf die Aufseherin selbst. Hanna Schmitz ist Analphabetin und war an den Taten des Zweiten Weltkrieges durch ihre Arbeit als Aufseherin aktiv beteiligt. Schlink bringt uns diese Person auf eine ganz ungewohnte Art und Weise nahe, namlich indem er sie uns nicht als herzloses Monster vorstellt, sondern indem er uns nach und nach Sympathie fur sie entwickeln lasst, bevor er uns in ihr dunkles Geheimnis einweiht. Schlink leitet somit eine neue Art der Konfrontation mit der nationalsozialistischen Vergangenheit ein. Wurde zuvor meistens der Konflikt mit der eigenen Familie in Bezug auf die Taten des Zweiten Weltkrieges gesucht, so finden wir hier eine neue Art der Auseinandersetzung: die eines Jungen mit seiner Geliebten. Auf diese Art wird die Distanz, die zuvor durch die sogenannte Vaterliteratur zur Tatergeneration aufgebaut wurde, abgebaut. Es ergibt sich eine ganz neue Perspektive auf die Schuldfrage. Schlink stellt Hanna nicht als klischeehafte Nazi-Verbrecherin dar, reduziert sie aber auch nicht auf eine simple Sympathiefigur, wodurch er den Leser dazu auffordert sich selbst ein Bild uber diese Frau zu machen und sich ernsthaft mit ihr und ihren Taten auseinander zu setzen. Hinzu kommt der Analphabetismus als Behinderung, die verschiedene Handlungen von Hanna Schmitz erklart. Ob man diese Behinderung allerdings als Verminderung ihrer Schuldfahigkeit ansehen soll, bleibt"

Zu: "Der Vorleser" von Bernhard Schlink

Author: Cornelia Berndt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638112659

Category: Literary Criticism

Page: 10

View: 7799

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: sehr gut, Universität Paderborn (FB Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Liebe und Intimität, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink: 1. Teil: Der Roman „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink ist ein dreiteiliger Rückblick auf das Leben von Michael Berg, der sich mit 15 in die 21 Jahre ältere Hanna Schmitz verliebt und der, auch nachdem sie eines Tages plötzlich verschwindet, sein Leben lang nicht von ihr loskommt. Alles beginnt damit, dass sich Michael auf dem Nachhauseweg von der Schule plötzlich übergeben muss und Hanna sich seiner annimmt. Als er weinen muss, weil ihm alles sehr peinlich ist, nimmt sie ihn in den Arm, um ihn zu trösten. Während der Umarmung spürt er ihre Brüste an seiner Brust und riecht ihren frischen Schweiß zum ersten Mal. Bei dieser ersten Berührung merkt man, dass er noch sehr unsicher ist, denn er weiß nicht wohin mit seinen Armen und ist sich seines schlechten Atems vom Erbrechen bewusst. Er beruhigt sich aber, hört auf zu weinen und sie begleitet ihn dann nach Hause. Es kommt heraus, dass er Gelbsucht hat und er liegt ein halbes Jahr lang krank im Bett. Als es ihm wieder etwas besser geht, schickt ihn seine Mutter mit einem Blumenstrauß zu dieser (da noch) „fremden“ Frau, um sich für ihre Hilfe zu bedanken. [...]


Der Vorleser von Bernhard Schlink

Author: Conny Schibisch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638166236

Category: Foreign Language Study

Page: 22

View: 1327

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Romane nach 1945 und ihre Rezeption im Ausland: Grass, Schlink, Becker, Sprache: Deutsch, Abstract: „Das ist das Buch, auf das wir so lange gewartet haben, ohne es zu wissen.“ So und ähnlich klingen die Stimmen, wenn über den Roman „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink gesprochen wird. Es handelt sich um ein Stück Nachkriegsliteratur, welches es nicht nur in Deutschland, sondern auch international zu Anerkennung gebracht hat. In nunmehr 25 Sprachen übersetzt erfreut sich „Der Vorleser“ jährlich immer größerer Beliebtheit, und das, obwohl neuere deutsche Literatur ansonsten nicht auf internationalen Bestseller-Listen erscheint. Diese Arbeit wird sich damit beschäftigen, den Roman als Unterrichtsgrundlage für fremdsprachlichen Deutschunterricht darzustellen. Zunächst wird herausgearbeitet, warum die Lektüre fremdsprachlicher Literatur in DaF-Unterricht generell sinnvoll ist. Dann wird gezeigt, aus welchem Grund gerade „Der Vorleser“ als Klassenlektüre geeignet ist, woraus sich ergibt, in welcher Form der Roman in den Unterricht einbezogen werden kann. Hierbei werden sowohl Interpretationsansätze, als auch mögliche Aufgabenstellungen gegeben. Vielfältige Darstellungsweisen und Arbeitsmethoden ermöglichen den Einsatz des Romans in verschiedenen Stufen des Spracherwerbs. Das Ziel ist es, zu zeigen, wie aus „Der Vorleser“ eine Unterrichtsreihe im DaF-Unterricht entstehen kann, die den Deutsch-Lernenden sowohl die deutsche Sprache, traditionelle und moderne Interpretationsmethoden, aber auch ein gutes Beispiel deutscher Literatur nahe bringt. Im Idealfall soll dies im Rahmen eines sehr kommunikativen Unterrichts geschehen. [...]



Genauere Betrachtung des Romans "Der Vorleser" von Bernhard Schlink

Author: Mina Fu

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640762959

Category: Literary Criticism

Page: 27

View: 7817

Release On

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,5, Ocean University of China (Deutsches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Roman Der Vorleser von Bernhard Schlink geht es nicht nur um eine Beziehung zwischen dem 15-jährigen Michael und der 21 Jahre älteren Hanna, deren Beziehung nicht von den anderen akzeptiert werden kann. Es geht auch um Moral, Schuldfragen und Auseinandersetzungen zwischen der Kriegsgeneration und den Folgegenerationen. Das altbekannte Thema wird aus Sicht der Nachkriegsgeneration beleuchtet, die, nicht wie erwartet durch Elternliebe, sondern durch eine partnerschaftliche Liebesbeziehung, emotional eng mit der Tätergeneration verknüpft ist. Anhand der Entscheidungsfreiheitstheorie und durch gründliches Recherchieren wird in der Bachelorarbeit der gesellschaftspolitischer Hintergrund kurz dargestellt, damit Schuldfragen, Schicksal der Hauptfiguren und die Struktur des Romans analysiert werden können.

Bernhard Schlink, Der Vorleser

Author: Sascha Feuchert,Lars Hofmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Foreign Language Study

Page: 75

View: 5963

Release On

Endlich, endlich, endlich! Kein verzweifeltes Hin- und Herpauken mehr vor der Deutsch-Klausur, keine Ohnmachtsanfälle mehr, weil man die eigene Schrift im Schulheft nicht mehr entzfiffern kann, den Lehrer nicht verstanden hat oder - Spass muss sein - die Hälfte des Unterrichts in der Schul-Cafeteria abgehangen hat. Reclam macht s möglich, deutlich entspannter zu lernen: äLektüreschlüssel für Schülerä heisst die neue Reihe des Verlages, in der Klassiker der deutschen Literatur genau so aufgearbeitet werden, wie man s braucht für eine Prüfung. Der Lektüreschlüssel ist fast zu gut, um ihn den Schülern zu überlassen. Da dürften auch Lehrer zugreifen. Clever!.

Genauere Betrachtung des Romans - Der Vorleser - von Bernhard Schlink

Author: Stefanie Teusch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638150992

Category: Literary Criticism

Page: 27

View: 7694

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Universität Paderborn (FB Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit ist in zwei Teile gegliedert: Der erste Teil enthält einen kurzen Gesamtüberblick über die Stationen im Leben des Jonathan Swift und befasst sich später detaillierter mit Swifts Lebensweg, seinem Lebenswandel, seinem Charakter und seinem gesamten Leben in bezug auf sein Meisterwerk und eines der berühmtesten Werke der Weltliteratur: "Gullivers Reisen". Der zweite Teil der Arbeit befasst sich mit dem Substanzverlust, welchen "Gullivers Reisen" bei der Umformung zum Jugendbuch erleiden musste. In einem undurchschaubaren Prozess wurden das Original und die Überarbeitungen immer wieder gekürzt, überarbeitet, nacherzählt, allgemein verändert. Anhand einiger beispielhafter Textpassagen werden Probleme aufgezeigt, welche sich den Übersetzern und Bearbeitern bei der Verfassung eines Jugendbuchs nach Jonathan Swifts "Gullivers Reisen" stellen und auf welche verschiedenen Arten sie diese Probleme lösen oder damit umgehen.

Der Vorleser von Bernhard Schlink (Lektürehilfe)

Detaillierte Zusammenfassung, Personenanalyse und Interpretation

Author: der Querleser

Publisher: derQuerleser.de

ISBN: 280800530X

Category: Study Aids

Page: 56

View: 739

Release On

Der Vorleser von Bernhard Schlink – Endlich verständlich mit der Lektürehilfe von derQuerleser.de! Diese klare und zuverlässige Analyse von Bernhard Schlinks Der Vorleser aus dem Jahre 1995 hilft Dir dabei, den Kultroman schnell und bis ins kleinste Detail zu erfassen. Schlink erzählt die Geschichte einer Liebesbeziehung zwischen dem Jurastudenten Michael und der ehemaligen SS Offizierin Hanna. Viele Jahre nach ihrer Affäre treffen sie sich unerwartet wieder, als Michael an der Gerichtsverhandlung teilnimmt, bei der Hanna für ihre Taten in einem Konzentrationslager zur Rechenschaft gezogen wird. Es entsteht ein vielschichtiger Konflikt zwischen der Kriegs- und der Nachkriegsgeneration, der im gesamten Roman zu erkennen ist. In dieser Lektürehilfe sind enthalten: • Eine vollständige Inhaltsangabe • Eine umfassende Analyse der Hauptfiguren • Eine ausführliche Interpretation • Fragen zur Vertiefung Warum derQuerleser.de? Egal ob Du Literaturliebhaber mit wenig Zeit zum Lesen, Lesemuffel oder Schüler in der Prüfungsvorbereitung bist, die Analysereihe derQuerleser.de bietet Dir sofort detailliertes Wissen über literarische Werke – ganz klassisch als Buch oder natürlich auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone! Literatur auf den Punkt gebracht mit derQuerleser.de!

Interpretation. Bernhard Schlink: Der Vorleser

Reclam Interpretation

Author: Hannes Fricke

Publisher: Reclam Verlag

ISBN: 3159500527

Category: Literary Criticism

Page: 24

View: 1779

Release On

Reclams Einzelinterpretationen erschließen wichtige Werke der deutschen Literatur. Sie sind von Fachwissenschaftlern verfasst und eignen sich zur Vorbereitung von Referaten und Hausarbeiten. Sie enthalten eine Werkinterpretation und Literaturhinweise zur weiterführenden Lektüre.


Über Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser"

Autor, Inhalt, historischer Kontext und geschichtsdidaktische Kriterien

Author: Anna Lena Krumme

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640925572

Category:

Page: 72

View: 3890

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,0, Universitat Flensburg (Institut fur Geschichte und ihre Didaktik), Veranstaltung: Zeitgeschichte im Roman, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Vorleser" ist einer der erfolgreichsten deutschen Gegenwartsromane. Das Buch wurde in 35 Sprachen ubersetzt und fuhrte nach seinem Erscheinen 1995 lange die Bestsellerlisten im In- und Ausland an. Das Werk hat sich mittlerweile auch in den deutschen Lehrplanen etabliert. In einigen Bundeslandern findet es sogar als Abiturlekture Verwendung. Grunde fur diesen Erfolg sind die packende Geschichte, die uberraschenden Wendungen der Ereignisse und die fesselnde Erzahlweise. Dadurch wurde der Roman fur die unterschiedlichsten Altersstufen interessant. Daruber hinaus bietet das Buch viel Diskussionspotential. Neben der zeitgeschichtlichen Dimension wird auch die Missbrauchsthematik, das Problem des Analphabetismus, oder die Frage, ob jemandem geholfen werden sollte, der sich gar nicht helfen lassen will, aufgegriffen. Fur diese Arbeit ist zweifelsfrei alles mit der Historie im Zusammenhang stehende von besonderer Bewandtnis. Die gesamte Thematik, welche das NS-Regime und den Zweiten Weltkrieg umfasst, nimmt in den aktuellen Lehrplanen einen nicht unerheblichen Platz ein. Fur die Schuler ist dabei die Einteilung in Tater und Opfer in den allermeisten Fallen eindeutig und lasst ruckblickend eine schnelle moralische Verurteilung uber Schuld und Mitschuld zu. Der Autor Bernhard Schlink bietet in seinem Roman Der Vorleser" einen erweiterten Blick auf die Schuldfrage. Er zeigt einen ambivalenten Menschen" hinter den begangenen Verbrechen. Die Taterin erscheint dem Leser durch ihren Analphabetismus schwach und es werden Fragen nach dem Verstehen oder Verurteilen aufgeworfen. Auf diese Weise wird der Leser neu zu einem moralischen Urteil herausgefordert. In dieser Arbeit soll sich detailliert mit dem Roman Der

Das Prinzip der Traumatisierung in den Romanen 'Der Vorleser' von Bernhard Schlink und 'weiter leben' von Ruth Klüger unter fachdidaktischem Aspekt

Author: Jana Marquardt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638516814

Category: Foreign Language Study

Page: 27

View: 443

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die psychischen Folgen, die der zweite Weltkrieg nicht nur bei den Opfern, sondern auch bei den Tätern hinterlassen hat, sind heute - und dies war nicht immer so - unbestritten. Dass jedoch auch die zweite und dritte Generation von den Verbrechen der NS-Zeit zum Teil schwerwiegende Psychosen davongetragen haben, konnte erst in neueren Untersuchungen festgestellt werden. Die Traumatisierungen, die die Elterngeneration durch die Schrecken des Krieges erlitten hat, scheinen sich in meist abgewandelter Form auch auf die nachfolgenden Generationen übertragen zu haben. Das Konzept der Transposition, also der Übertragung, wurde in diesem Zusammenhang entwickelt, um psychische Schäden der Kinder von Überlebenden besser erkennen und behandeln zu können. Dabei stellt sich zuallererst die Frage, welche psychischen Spuren die NS-Verbrechen bei den Tätern und den Opfern hinterlassen haben, um daran anschließend die psychischen Schäden zu untersuchen, die eine solche Elterngeneration an ihre Kinder weitergegeben bzw. übertragen hat. Da kurz nach Ende des Krieges die weit verbreitete Meinung herrschte, dass durch die Beendigung einer traumatischen Situation eine hierdurch hervorgerufene Gesundheitsstörung ebenfalls bald zu Ende gehen würde, gibt es aus dieser Zeit und auch aus den folgenden Jahren kaum Untersuchungen über die unmittelbaren psychischen Auswirkungen, die der Krieg nicht nur bei den Opfern, sondern auch bei den Tätern hatte. Außerdem herrschte nach Kriegsende auf beiden Seiten das Bedürfnis die schrecklichen Ereignisse zu verdrängen oder totzuschweigen, wodurch eine Verarbeitung des Erlebten praktisch unmöglich wurde. Klein und Kogan schrieben in ihren Untersuchungen zu diesem Thema, dass „ der Pakt der schamvollen Stille zwischen den Überlebenden und der Welt aus der Notwendigkeit der Opfer [entsteht], zu vergessen und der Notwendigkeit der Welt, zu verleugnen.“ Durch verschiedene psychologische Untersuchungen weiß man jedoch, dass gerade das Verdrängen und Verschweigen eines traumatischen Erlebnisses zu schwerwiegenden Psychosen führen können.