Der (des)informierte Bürger im Netz

Wie soziale Medien die Meinungsbildung verändern

Author: Wolfgang Schweiger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658160586

Category: Social Science

Page: 214

View: 7529

Release On

Führen die sozialen Medien zu einer einseitigen Pseudo-Informiertheit von Bürgern und verstärken damit die Polarisierung der Gesellschaft? Der Nachrichten- und Informationskosmos im Internet befindet sich im Umbruch – mit beunruhigenden Folgen für die Demokratie. Lange waren journalistische Medien, alternative Angebote und die öffentliche Kommunikation unter Bürgern getrennt. In Facebook, YouTube, Google und Co. vermischen sie sich. Nachrichten, Verschwörungstheorien und Hasskommentare stehen direkt nebeneinander. Das überfordert die Medienkompetenz vieler Bürger. Obwohl sie das Nachrichtengeschehen kaum überblicken, fühlen sie sich gut informiert. Gleichzeitig bleiben die Meinungslager unter sich (Filterblase) und schaukeln sich gegenseitig auf (Echokammer). Das trägt zur verzerrten Wahrnehmung der öffentlichen Meinung durch den Einzelnen bei, verändert die Meinungsbildung und verschärft die Polarisierung der Gesellschaft. Indizien sprechen dafür, dass besonders die politisierte Bildungsmitte betroffen ist.

Interaktive Infografiken

Author: Wibke Weber,Michael Burmester,Ralph Tille

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642154530

Category: Computers

Page: 263

View: 2075

Release On

In einer Welt der Multimedialität gewinnt ein Visualisierungstyp zunehmend an Bedeutung: die interaktive Infografik. Sie wird im Journalismus ebenso eingesetzt wie in der Unternehmenskommunikation. Dieses Buch führt auf Grundlage aktueller Forschungserkenntnisse in Theorie, Design und Rezeption von interaktiven Infografiken ein: Wie werden sie wahrgenommen? Welche Vorteile bieten sie für das Verstehen und Behalten von Inhalten? Gibt es Gestaltungs- und Erzählmuster? Welche Methoden wenden Infografiker an? Mit Beispielen und Tipps von Experten.

Zerfall der Öffentlichkeit?

Author: Otfried Jarren,Kurt Imhof,Roger Blum

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663079538

Category: Social Science

Page: 307

View: 559

Release On

Politische Herrschaft in modernen demokratischen Gesellschaften ist auf Grundrechte abgestützt, zustimmungsabhängig und begründungspflichtig. Zustimmung und Begründung realisieren sich im wesentlichen durch politische Kommunikation. Mit der Öffentlichkeit sind deshalb die Legitimitätsgeltung moderner Herrschaftsordnungen, die Auseinandersetzungen um ihre Verfasstheit, um ihre Institutionen und ihre Steuerungsfähigkeit untrennbar verknüpft. Dies verleiht dem erneut und auf vielfältige Weise beklagten "Zerfall der Öffentlichkeit" Gewicht.

Kommunikationswissenschaft als Integrationsdisziplin

Author: Matthias Karmasin,Matthias Rath,Barbara Thomaß

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531190164

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 372

View: 6347

Release On

Kommunikationswissenschaft ist eine Integrationsdisziplin. So lautet nicht nur die gängige Selbstdefinition im Rahmen von Fachgesellschaften, sondern so wird auch fachhistorisch die Entwicklung des Faches im deutschen Sprachraum beschrieben. „Integration“ scheint dabei ein Fluchtpunkt der Entwicklung und ein Desiderat zu sein und ein Prozess, der nicht abgeschlossen, doch weit genug fortgeschritten ist, um ihn in seinen Konturen zu beschreiben. Der Band geht den Perspektiven und Dimensionen dieser Selbstbeschreibung und dieses Desiderates nach.

Einstellungen und Verhalten in der empirischen Sozialforschung

Analytische Konzepte, Anwendungen und Analyseverfahren

Author: Jochen Mayerl,Thomas Krause,Andreas Wahl,Marius Wuketich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658163488

Category: Social Science

Page: 470

View: 2815

Release On

Aus verschiedenen Perspektiven wird in dieser Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Dieter Urban das thematische Feld der Einstellung-Verhaltens-Forschung beleuchtet. Dies umfasst sowohl neuere theoretisch-analytische Zugänge als auch aktuelle methodisch-statistische Entwicklungen sowie methodologische Überlegungen zur Analyse von Einstellungen und sozialem Verhalten in der empirischen Sozialforschung. Der Band unterteilt sich in die Bereiche Theorie, Methodik, Analysestrategien und Längsschnittanalysen in unterschiedlichen inhaltlichen Anwendungsfeldern und deckt damit eine große Bandbreite der sozialwissenschaftlichen Einstellungs-Verhaltens-Forschung ab. Der Inhalt Perspektiven zur empirisch-analytischen Soziologie • Theorien und Konzeptionen der Einstellungs- und Verhaltensforschung • Einstellungen und Verhalten in der Forschungspraxis: Erhebungsmethoden und Analyseverfahren • Längsschnittliche Analyseverfahren der Einstellungs- und Verhaltensforschung Die Herausgeber Dr. Jochen Mayerl ist Juniorprofessor am Fachbereich Sozialwissenschaften der TU Kaiserslautern. Thomas Krause und Andreas Wahl sind Wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart. Marius Wuketich ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim.


Transparenz

Multidisziplinäre Durchsichten durch Phänomene und Theorien des Undurchsichtigen

Author: Stephan A. Jansen,Eckhard Schröter,Nico Stehr

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531174358

Category: Social Science

Page: 436

View: 1286

Release On

Der Ruf nach Transparenz ist mit Beginn des 21. Jahrhunderts – nicht zuletzt aufgrund von Krisen, Terrorismus, Korruption – lauter geworden. Transparenz erscheint als Heilmittell mit der Komplexität unserer unübersichtlichen und undurchsichtigen Welt umzugehen. Aber ist die Forderung nicht zu durchsichtig? Ist umgekehrt Intransparenz immer schon ein Hinweis auf ein Problem oder auf eine besondere Ressource? Ist in einer medialisierten Gesellschaft auch der persönliche Alltag nicht zunehmend eine Ausverhandlung zwischen Transparenz und privatem Rückzug – bei „sozialen Medien“, „gläsernen Kunden bzw. Mitarbeitern“? Oszilliert Transparenz nicht immer zwischen Überwachung und Sicherheit – vom Nacktscanner bis zur Anti-Korruption? Der sechste Jahresband der Zeppelin Universität befasst sich mit diesen und vielen anderen Fragen rund um Transparenz und nimmt eine differenzierte Verortung von Transparenz in unterschiedlichen Lebensbereichen von Wirtschaft, Kultur und Politik vor. Die Beiträge des Bandes spannen einen Bogen von der Transparenz in privaten wie öffentlichen Organisationen über die Transparenz politischer Rhetorik bis hin zur Transparenz im alltäglichen Konsum.

Journalismus und (sein) Publikum

Schnittstellen zwischen Journalismusforschung und Rezeptions- und Wirkungsforschung

Author: Wiebke Loosen,Marco Dohle

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531198211

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 355

View: 7895

Release On

​Das Bild von der verschwimmenden Grenze zwischen Kommunikator und Rezipient ist das Leitmotiv zur Charakterisierung der gewandelten Kommunikationsverhältnisse im Onlinezeitalter. Die akademische Trennung zwischen Journalismusforschung und Rezeptions- und Wirkungsforschung erschwert es, die damit verbundenen Entwicklungen und Phänomene adäquat zu beschreiben und zu analysieren. Dieser Band versammelt daher Beiträge, die sich mit den Schnittstellen zwischen Journalismusforschung und Rezeptions- und Wirkungsforschung auseinandersetzten und Theorien, Ansätze und Methoden aus beiden Feldern miteinander abgleichen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie eine derart integrierende Perspektive dazu beitragen kann, die gewandelten gesellschaftlichen Kommunikationsverhältnisse theoretisch und empirisch in den Griff zu bekommen​.

Urbane Szenerien

Ein Konzept im Repräsentationsmodus der ethnografischen Collage in Bild und Text

Author: Monika Litscher

Publisher: N.A

ISBN: 9783830929727

Category:

Page: 220

View: 8466

Release On


Demokratiemessung

Konzepte und Befunde im internationalen Vergleich

Author: Hans-Joachim Lauth,Gert Pickel,Christian Welzel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322895904

Category: Social Science

Page: 316

View: 5767

Release On

Der Bedarf an der Demokratiemessung ist in der vergleichenden Politikwissenschaft in den letzten Jahren merklich gestiegen. Doch zugleich wurde in vielen demokratietheoretischen Debatten der Aspekt der Operationalisierung der vorgeschlagenen Demokratiemodelle zu stark vernachlässigt. Weder wurde stets eine empirische Überprüfung angestrebt, noch konnte die allgemeine Frage: "Wie demokratisch ist ein bestimmtes politisches System?" angemessen behandelt werden. Die rasch wachsende Zahl von verschiedenen Konzepten zur Demokratiemessung bedarf ihrerseits einer tieferen theoretischen und methodischen Reflexion: Welches Demokratieverständnis wird zugrunde gelegt; wie erfolgt die Operationalisierung und Messung; welches sind die empirischen Befunde und wie valide sind die Ergebnisse? Die Beiträge dieses Bandes möchten diese Fragen beantworten und präsentieren darüber hinaus eigene Vorschläge zu einer differenzierenden Weiterentwicklung der Demokratiemessung.

Die Qualität des Partizipativen Journalismus im Web

Bausteine für ein integratives theoretisches Konzept und eine explanative empirische Analyse

Author: Sven Engesser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365800584X

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 366

View: 2135

Release On

Der Partizipative Journalismus ist auch rund 15 Jahre nach Entstehung der ersten Weblogs weiterhin auf dem Vormarsch. Angesichts der zunehmenden Prominenz seiner Plattformen (z. B. Bildblog, GuttenPlag Wiki, Twitter und Wikileaks) stellt sich die Frage nach der Qualität des Partizipativen Journalismus im Web mit besonderer Brisanz. Bevor sich Sven Engesser dieser zentralen Frage widmet, definiert er die dazugehörigen Begriffe, klassifiziert den Gegenstand und entwickelt ein integratives Qualitätskonzept, das sich auf 30 theoretisch abgeleitete Kriterien stützt. Anschließend analysiert er empirisch die Qualität von über 100 Plattformen des Partizipativen Journalismus aus aller Welt und erklärt sie mithilfe inhaltlicher und organisationaler Einflussfaktoren. Die untersuchten Webangebote lassen sich zu drei Gruppen („Exklusive Themenseiten“, „Lokale Medienspiegel“ und „Kommerzielle Spielwiesen“) zusammenfassen, die spezifische Stärken und Schwächen aufweisen. Außerdem offenbaren sich zwischen den Qualitätskriterien interessante Wechselbeziehungen. Insgesamt bietet die Arbeit einen aktuellen Überblick über den Stand der internationalen Forschung und liefert aufschlussreiche Erkenntnisse zum Verständnis von Partizipation, Journalismus und Qualität.

Qualitative Methoden in der Politikwissenschaft

Eine Einführung

Author: Joachim Blatter,Phil C. Langer,Claudius Wagemann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658149558

Category: Political Science

Page: 378

View: 9897

Release On

​Dieses Buch bietet eine paradigmenübergreifende Darstellung des qualitativen Methodenrepertoires der Politikwissenschaft. Behandelt werden interpretative Methoden (qualitative Interviews, Gruppendiskussionen, Beobachtungsverfahren, Inhaltsanalyse, Diskursanalyse, hermeneutische Verfahren, ethnografische Methoden und Grounded Theory); Fallstudienmethodik (deskriptiv-vergleichende Fallstudien, fallvergleichende Kausalanalyse, Prozessanalyse und Kongruenzanalyse) und Qualitative Comparative Analysis (QCA), vor allem in ihrer Fuzzy-Set-Variante. Viele Beispiele runden das Lehrbuch ab.

Handbuch Soziale Medien

Author: Jan-Hinrik Schmidt,Monika Taddicken

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658037652

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 408

View: 1251

Release On

Soziale Medien erleichtern es Menschen, Informationen aller Art zu teilen und soziale Beziehungen zu pflegen. Sie sind in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil der digitalen Kommunikation geworden und verändern die Strukturen gesellschaftlicher Öffentlichkeit, aber auch den alltäglichen Austausch über privat-persönliche Themen. Ihre kommunikative Architektur nährt Hoffnungen auf verbesserte gesellschaftliche Partizipation genauso wie Befürchtungen, immer mehr Bereiche des Lebens würden kommerzialisiert und überwacht. Das Handbuch bereitet den aktuellen Forschungs- und Diskussionsstand zu Nutzung, gesellschaftlicher Einbettung und Folgen der sozialen Medien aus der Kommunikationswissenschaft und den angrenzenden Sozialwissenschaften auf.

Journalismus im Internet

Profession - Partizipation - Technisierung

Author: Christian Nuernbergk,Christoph Neuberger

Publisher: Springer

ISBN: 3531932845

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 400

View: 864

Release On

Im Internet verliert der Journalismus sein Monopol als „Gatekeeper“, weil dort jeder ohne großen Aufwand publizieren kann. Vermittlung zwischen Kommunikatoren und Rezipienten bleibt aber weiterhin notwendig. Wer aber kanalisiert die „Informationsflut“ im Internet? Wer sortiert den „Informationsmüll“ aus? Sind es nach wie vor die professionellen Journalisten? Oder übernehmen die Internetnutzer selbst die Aufgabe der Selektion und Prüfung von Informationen? Können diese Prozesse technisiert werden? In dem Forschungsprojekt, das der Band vorstellt, wurde erstmals die Dreiecksbeziehung zwischen Profession, Partizipation und Technik untersucht.

Journalismusforschung

Stand und Perspektiven

Author: Klaus Meier,Christoph Neuberger

Publisher: N.A

ISBN: 9783832975425

Category: Journalism

Page: 245

View: 453

Release On

Journalismus befindet sich in einem vielschichtigen Umbruch und bedarf mehr denn je einer wissenschaftlichen Begleitung. Der Band bietet eine Standortbestimmung der Journalismusforschung. Die Autoren sind Kenner der Forschungsbereiche, deren Theorien, Fragen und Ergebnisse sie für Studierende, Wissenschaftler und Praktiker kompakt präsentieren.

Handbuch Governance

Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder

Author: Arthur Benz,Susanne Lütz,Uwe Schimank,Georg Simonis

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904078

Category: Political Science

Page: 470

View: 5805

Release On

Governance ist zu einem Schlüsselkonzept nicht nur der Politikwissenschaft geworden. Dieses Handbuch bietet einen umfassenden Zugang zu allen Grundlagen und Aspekten des Governancekonzepts.

Transparency and Funding of Public Service Media – Die deutsche Debatte im internationalen Kontext

Author: Christian Herzog,Heiko Hilker,Leonard Novy,Orkan Torun

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365817997X

Category: Political Science

Page: 363

View: 3735

Release On

Durch ihren öffentlichen Auftrag und die Finanzierung durch die Haushaltsabgabe stehen ARD, ZDF und das Deutschlandradio unter einem besonderen Legitimations- und Rechtfertigungsdruck. Dabei rücken Forderungen nach transparenteren Finanz- und Gremienstrukturen der Sendeanstalten zunehmend in den Vordergrund. Neben der deutschen Debatte reflektiert der Band in 14 Länderfallstudien Entwicklungen und Diskussionen um die Zukunft der Finanzierung öffentlich-rechtlicher Medien und verbindet dabei medienpolitische Forschung und Praxis.

Didaktik der Informatik

Author: Sigrid Schubert,Andreas Schwill

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3827426537

Category: Computers

Page: 418

View: 8260

Release On

Wer Informatik unterrichten will, muss nicht nur das Fach beherrschen, sondern seine Kenntnisse und Freude am Fach auch Schülerinnen und Schülern vermitteln können. Dieses Buch hilft Ihnen dabei. Es bietet eine ausgewogene und praxisorientierte Gesamtdarstellung der Didaktik der Informatik. Nach der Klärung von Grundbegriffen der Informatik und ihrer Didaktik stellen die Autoren das verwendete Grundmodell für Ziele, Inhalte und Lehrmethoden und die theoretische Fundierung des Informatikunterrichts vor. Hierauf aufbauend untersuchen sie eine Vielzahl von Informatikprinzipien im Hinblick auf Ihre Bedeutung für die Informatikgrundausbildung. Den Themenkomplexen „Problemlösen in der Informatik“, „Informatisches Modellieren und Konstruieren“, „Objektorientierung“ und „Informatiksysteme“ sind jeweils eigene Kapitel gewidmet, in denen das didaktisch Machbare im Spannungsfeld von fachwissenschaftlich Wünschenswertem und bildungspolitisch Notwendigem diskutiert wird. Die Neuauflage enthält die aktuellen Entwicklungen zur kompetenzorientierten Didaktik sowie deutliche Erweiterungen zur Vermittlung ausgewählter Informatikinhalte, wie Vernetzung, Internet, Sprachen und Automaten. Neu sind ebenfalls ein Kapitel mit einem Zugang zur Vermittlung informatischer Inhalte, der allgemein als "unplugged" bezeichnet wird, und ein Kapitel „Unterrichtsmittel“. Zwei Gastbeiträge zur Kompetenzentwicklung mit Informatiksystemen und zum Stellenwert von Kreativität im Informatikunterricht vertiefen Perspektiven der Unterrichtspraxis.