Constitutional Law of the European Union

Author: James D. Dinnage,Jean-Luc Laffineur

Publisher: LexisNexis

ISBN: 0327176245

Category: Law

Page: 1244

View: 5087

Release On

Since the second edition was published in 2008, the Treaty of Lisbon has entered into force (December 1, 2009). Lisbon dramatically changed the constitutional structure of the European Union in many ways. As a result, the authors recast the structure of the book. This mainly involved creating a constitutional "template" (This is an entirely new Chapter 1) that reorganizes and simplifies the Treaty texts into a format that lends itself to a conceptual approach based on how we think of constitutions — government, competences, separation of powers, human rights. Chapter 2 then provides a high-level expansion of the provisions set out in the template, The rest of the book expands in detail on that template, introducing (in our view) a fundamentally new and absolutely unique perspective for students and practitioners alike: what the EU is, in terms of its membership, objectives, institutions and autonomous status (equates to the Preamble to the U.S. Constitution and the supremacy clause); the components of EU law (constitutional sources and legal acts of the Union); the Union legislature (describing the structure, procedures and powers of each of the relevant institutions); executive powers (describing the structure, procedures and powers of each of the relevant institutions); judicial powers (describing the structure, procedures and powers of each of the relevant institutions); the Union's competences; the limitations on the powers of the Member states to ensure the functioning of the internal market (where the case law is summarized, a necessary inclusion given that the actual treaty provisions on their own scarcely convey the true extent of the TFEU's reach in this regard); the position of the individual in relation to Union law (including fundamental rights and incorporation by reference of the Charter of Fundamental Rights); and relations between the Member States.

Principles of European Union Law Including Brexit

Author: Ralph Folsom

Publisher: N.A

ISBN: 9781683289449

Category: Law

Page: 667

View: 7153

Release On

This advanced, detailed guide provides a comprehensive review of laws and policies of the European Union. Chapter 1 looks at the history of the European Union including BREXIT. Chapters 2 and 3 focus on critical EU processes behind lawmaking and litigation. Chapter 4 examines the free movement of goods, services, capital, and people (including mass migration), while Chapter 5 covers a broad selection of internal EU legal regimes concerning business law, ranging from taxation to agriculture. The EU's complex external trade, foreign investment and customs law is analyzed in Chapter 6. Antitrust law and regulation of business agreements are covered in Chapter 7. The Treaty on European Union and the Treaty on the Functioning of the European Union, along with the EU Charter of Fundamental Freedoms, are reproduced in Appendices.


International Business Transactions

A Problem-oriented Coursebook

Author: N.A

Publisher: West Academic

ISBN: N.A

Category: Law

Page: 1424

View: 5374

Release On

A popular, problem-oriented coursebook, International Business Transactions introduces law students to the conduct of business in the world community, with problems on trade, licensing, and investment. Its coverage is wide-ranging: international sales, letters of credit, e-commerce, trade law, the World Trade Organization, the European Union, the North American Free Trade Agreement (NAFTA), customs law, export and import controls, intellectual property and licensing, franchising, foreign investment, international finance, commercial arbitration, and international business litigation. The coursebook provides hard-to-find legal documents and explains issues that corporate clients are likely to face, such as defending against important competition, expanding exports and overseas markets, and foreign corrupt payments.




Eignung verschiedener Herkünfte von Silphium perfoliatum als Biogassubstrat im Vergleich zu Mais

Prozesstechnische und ökologische Eigenschaften

Author: Adrian Trepner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656584044

Category: Technology & Engineering

Page: 79

View: 3415

Release On

Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Agrarwissenschaften, Note: 1,7, Fachhochschule Bingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Verwendung von Mais für die Biogasgewinnung hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Im Jahr 2012 wurden in Deutschland auf 962 000 ha Energiepflanzen für die Biogasgewinnung angebaut (FNR 2013) etwa 800 000 ha davon waren Silomais (FNR 2013). Laut CONRAD und BIERTÜMPFEL (2011) führt seitens der Landwirte die steigende Anzahl von Biogasanlagen und der in einigen Regionen Deutschlands stark ansteigende Maisanteil in der Fruchtfolge, zu einer intensiven Suche nach Alternativen für den Einsatz als Koferment. Auch die Einführung des aktuellen EEG, wodurch der Einsatz von Mais in Biogasanlagen mit über 60 Masseprozent nicht mehr gefördert wird (RAUH 2011) regt Landwirte und Biogasanlagenbetreiber an, alternative Energiepflanzen zu nutzen. Eine mögliche Option für Biogasanlagen stellt Silphium perfoliatum L. dar. Durchwachsene Silphie oder Becherpflanze wie sie auch genannt wird ist ein mehrjähriger Korbblütler aus der Familie der Asteraceaen. Sie stammt ursprünglich aus den gemäßigten Regionen Nordamerikas und wurde als Futterpflanze nach Europa eingeführt und findet auch als Zierpflanze Verwendung. (PUDE et al. 2012) Durch die vermehrte Nutzung Nachwachsender Rohstoffe der letzten Jahre wird diese Pflanze hinsichtlich zur Nutzung als Koferment in Biogasanlagen untersucht. Mitarbeiter der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft und der Fachhochschule Bingen forschen seit 2007 an dieser Pflanze. Versuche der letzten Jahre sollen gezeigt haben, dass die Biomasseerträge mit denen von Silomais vergleichbar sind. Die Substratversorgung auf Basis von Mais in trockenen und warmen Regionen ist bei unzureichenden Niederschlagsmengen unsicher. Um eine Biomasseversorgung sicherzustellen, werden Pflanzen benötigt, die eine ausreichende Trocken- und Hitzetoleranz aufweisen. S. perfoliatum hat laut der TLL (2011) geringe Bodenansprüche und kann aufgrund ihres großen Wurzelsystems auch auf trockenen Standorten angebaut werden. Am besten gedeiht sie aber auf humosen Flächen mit guter Wasserführung, staunasse Böden sind nicht geeignet (TLL 2011). Am trocken-warmen Standort Bingen soll die Trocken- und Hitzetoleranz von S. perfoliatum noch genauer untersucht werden. Durch die langjährige Nutzungsmöglichkeit von S. perfoliatum ergeben sich vielfältige ökologische und ökonomische Vorteile gegenüber Mais.[..]



Books in Print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 3918

Release On

Books in print is the major source of information on books currently published and in print in the United States. The database provides the record of forthcoming books, books in-print, and books out-of-print.

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Roman

Author: Hannah Kent

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426440067

Category: Fiction

Page: 432

View: 6211

Release On

"Wo drei Flüsse sich kreuzen" von Bestseller-Autorin Hannah Kent ist ein mitreißendes Drama um die Macht von Angst und Aberglaube - basierend auf einer wahren Geschichte aus dem 19. Jahrhundert. Irland 1825: Die 14-jährige Mary soll der verwitweten Bäuerin Nora mit deren schwer behindertem Enkel Michael zur Hand gehen. Der kleine Junge, so munkelt man im Dorf, sei ein Wechselbalg, ein Feenkind, und mache die Kühe krank. Mary gibt nichts auf das Gerede, doch als Nora davon hört, reift in der einsamen, verzweifelten Frau eine ungeheuerliche Idee: Wenn es ihr gelingt, den Wechselbalg zu vertreiben, würde sie den gesunden Michael wiederbekommen und endlich wieder eine echte Familie haben. Getrieben von Angst und Aberglaube und unterstützt durch die geheimnisvolle Kräuterfrau Nance ist sie bald bereit, alles zu versuchen – und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die beiden Frauen durchzusetzen. Hannah Kent gelingt es durch ihre kristallklare Sprache erneut, eine grausame und wahre Geschichte eindringlich zu erzählen; die raue Schönheit Irlands verschmilzt mit dem Seelenleben ihrer Figuren, die dem Leser, wie schon in ihrem Debüt-Roman "Das Seelenhaus", ganz nahe kommen.

Internationale wirtschaftliche Integration

Ausgewählte Internationale Organisationen und die Europäische Union

Author: Wolfgang Eibner

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486599372

Category: Business & Economics

Page: 390

View: 8640

Release On

Das vorliegende Lehrbuch gibt dem interessierten Leser auf hohem wissenschaftlichem Niveau einen profunden Überblick über die wichtigsten Organisationen und Institutionen im weiten Bereich internationaler wirtschaftlicher Kooperation und Integration – zum Beispiel: die WTO, den internationalen Währungsfonds, die Weltbank sowie die OECD und die Europäische Union.


Die Liebe unter dem Garten

Roman

Author: Joe Coomer

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3105621830

Category: Fiction

Page: 318

View: 749

Release On

Bevor der Tag zu Ende ist, wird die Worth Row, die Straße der Antiquitätenhändler, ein Feuer und einen Sturm, eine Geburt, einen Tod und die Aufdeckung auch noch des kleinsten Geheimnisses erlebt haben. Joe Coomer schafft es, die ganze Welt zu beschreiben – in der Geschichte einer einzigen Straße. ›Die Liebe unter dem Garten‹ ist ein wundervoll menschlicher Roman, der zeigt, dass es immer etwas gibt, an das man sich halten kann und das wert ist, es mit aller Kraft zu lieben. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Strukturpolitik

Ein kurzer Überblick

Author: Florian Erhorn

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638764982

Category:

Page: 40

View: 6329

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Hochschulleitung Essen fruher Fachhochschule, Veranstaltung: EU-Recht, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige bestehende Forderungs- und Strukturpolitik der Europaischen Union wurde auf europaischer Ebene nicht als Gesamtkonzept entworfen, innerhalb dessen sich einzelne Massnahmebereiche unter einem einheitlichen Zielkatalog einfugten, sondern hat sich historisch aus einer Vielzahl von Einzelpolitiken und Einzelfordermassnahmen entwickelt. Bereits bei Schaffung der Europaischen Wirtschaftsgemeinschaft, der Vorgangerin der heutigen EU im Jahre 1957, war bekannt, dass die wirtschaftlichen Zustande zwischen den einzelnen Vertragslandern recht unterschiedlich waren und als wichtiges politisches Ziel wurde bereits damals gefordert, die bestehenden wirtschaftlichen Disparitaten zu korrigieren. So wurde schon in der Praambel des EWG Vertrages festgeschrieben, dass die Auf-gabe der Gemeinschaft darin besteht, ihre Volkswirtschaften zu vereinigen und deren harmonische Entwicklung zu fordern, in dem sie den Abstand zwischen den einzelnen Gebieten und den Ruckstand weniger begunstigter Gebiete verringert." Die Ziele der Gemeinschaft wurden in Artikel 2 des EWG Vertrages formuliert. Hierzu zahlen u.a. ein bestandiges, nicht inflationares und umweltvertragliches Wachstum, ein hoher Grad an Konvergenz der Wirtschaftsleistungen, ein hohes Be-schaftigungsniveau, ein grosses Mass an sozialem Schutz sowie die Hebung der Lebenshaltung und der Lebensqualitat. Diese Forderungen stellten allerdings keine verbindliche Rechtsgrundlage fur die einzelnen Vertragsstaaten gegenuber der Ge-meinschaft dar, sondern es handelte sich lediglich um politische Ziele. Zunachst hatte man noch die Vorstellung, dass der Markt und seine Mechanismen, d.h. die gegenseitige wirtschaftliche Verflechtung und die sich daraus ergebende Int"



Das Kyoto-Protokoll

Internationale Klimapolitik für das 21. Jahrhundert

Author: Sebastian Oberthür,Hermann E. Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663014347

Category: Social Science

Page: 443

View: 2068

Release On

Die internationale Klimapolitik ist an einem Wendepunkt angekommen. Die Annahme des Kyoto-Protokolls ist ein großer Schritt in dem Versuch der Menschheit, die schädlichen Folgen des Klimawandels zu begrenzen. Dieses Buch, geschrieben von zwei deutschen Experten, erklärt die naturwissenschaftlichen, ökonomischen sowie politischen Bedingungen desTreibhauseffekts und erläutert die Hintergründe der Annahme des Kyoto-Protokolls. Das Buch analysiert in seinem Mittelteil den Vertragstext im Stile eines Gesetzeskommentars, nennt die offenen Fragen und gibt mögliche Antworten für die Weiterentwicklung der Normen. In einem dritten Teil werden Schlussfolgerungen gezogen, die politische Landschaft nach Kyoto beleuchtet und eine Leadership-Initiative für die Europäische Union vorgestellt, um die Handlungsmacht gegenüber den USA wieder zu erlangen.