Knowledge Management und Business Intelligence

Author: Uwe Hannig

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642559506

Category: Business & Economics

Page: 474

View: 4630

Release On

Wettbewerbsvorteile werden in Zukunft nur noch die Unternehmen erlangen, denen es gelingt, Informationen in Wissen zu verwandeln. Die zwei Welten Business Intelligence und Knowledge Management wachsen vor diesem Hintergrund zusammen. Der Herausgeber, Leiter des Instituts für Managementinformationssysteme und des Instituts für Knowledge Management, zeigt in diesem Buch die zunehmende Integration der beiden Bereiche. Das Buch bringt damit Transparenz in einen der größten IT-Wachstumsmärkte. Mehrere Studien, etwa des Fraunhofer Instituts, beleuchten den relevanten Markt und geben wichtige Orientierungshilfen. Anhand einer Vielzahl von Beispielen wird gezeigt, welchen Nutzen der Einsatz hochentwickelter Analysewerkzeuge und die Entwicklung von Lösungen für das Wissensmanagement heute bereits erbringen. Ebenfalls sehr hilfreich für Praktiker ist die umfangreiche Anbieterliste. Einen raschen Überblick über die wichtigsten KM- und BI-Begriffe bietet ferner das integrierte Glossar.

Einsatz Und Bedeutung Von Knowledge Management Und Business Intelligence Im Rahmen Der Betriebswirtschaft

Author: J”rg Mulavecz

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 383665248X

Category: Business & Economics

Page: 88

View: 9189

Release On

Durch die permanenten Ver nderungen in der Unternehmensumwelt ver ndert und versch rft sich die Wettbewerbssituation der Unternehmen zunehmend. Diese Ver nderungen in den bestehenden M rkten und die heute h heren Innovationsgeschwindigkeiten fordern von Unternehmen schneller besser zu werden. Die wesentlichen Triebkr fte dieser Situation sind der Strukturwandel in der Wirtschaft, die Globalisierung und die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien. Es hat im letzten Jahrhundert ein Wandel von arbeitsintensiven zu wissensintensiven Produkten und Dienstleistungen stattgefunden. Unternehmen verkaufen zunehmend Wissen oder intelligente Produkte. Unsere heutige Arbeitsleistung wird im Wesentlichen durch kognitiven Einsatz beeinflusst. Die Ressource Wissen wird mehr und mehr zum strategischen Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Dieser Herausforderung k nnen die Unternehmen jedoch nicht mit traditionellen Managementinstrumenten wie Rationalisierung oder Differenzierung begegnen. Viel mehr ist ein professioneller Umgang mit der Ressource Wissen erforderlich. Das aktive Managen von Wissen verspricht Erfolg. Hierbei muss die F higkeit entwickelt werden, reine Informationen zu echtem wettbewerbsrelevantem Wissen zu veredeln. Informationen und Wissen sind die Waffen unserer heutigen Zeit. Erfolg stellt sich dort ein, wo ein gro es Informationspotenzial vorhanden ist und bestm glich genutzt wird. Wissen bietet die gro e Chance, da es fast unbegrenzt zur Verf gung steht und durch Teilung sogar wertvoller wird. Es ist der erfolgskritische Faktor unserer Zeit. Der berwiegende Teil des in den Unternehmen und in den K pfen der Mitarbeiter vorhandenen Wissens wird jedoch nicht genutzt und stellt so eine enorme Ressourcenverschwendung und Wertsch pfungsbarriere dar. Das Wissensmanagement (Knowledge Management) soll dieses Potenzial nutzen und ist somit eine gro e Herausforderung f r das Management. Es ist das Ziel dieser Arbeit herauszuarbeiten, dass durch Knowledge Management d

Management Support Systeme und Business Intelligence

Computergestützte Informationssysteme für Fach- und Führungskräfte

Author: Peter Gluchowski,Roland Gabriel,Carsten Dittmar

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3540682694

Category: Business & Economics

Page: 408

View: 3885

Release On

Die Autoren präsentieren Systeme und Konzepte, die betriebliche Entscheidungen nachhaltig unterstützen und verbessern. Die Entwicklung ist zwar seit mehr als 30 Jahren in Gang, doch jetzt gibt es einen allgemeinen Kriterienkatalog. Anhand dessen lassen sich unterschiedliche, bewährte System- und Konzeptkategorien klassifizieren und charakterisieren. Im Fokus: Aktuelle technologische Strömungen wie Data Warehouse-Architekturkonzepte, Online Analytical Processing-Lösungen und Data Mining-Systeme.

Informationsmanagement und Business Intelligence: Business Intelligence Systeme in mittelständischen Unternehmen

Author: Serdar Danis

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3958505473

Category: Business & Economics

Page: 84

View: 2546

Release On

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Business Intelligence. Zum Einstieg in die Materie werden Presseartikel dokumentiert, die einen Überblick über den heutigen Markt und den Bedarf von Business Intelligence im Allgemeinen ermöglichen. Davon ausgehend wird der Begriff Business Intelligence erläutert, um dann die Prozesse, die Architektur und die Abläufe des Business-Intelligence-Systems zu beschreiben. Kernstück der Arbeit bildet eine empirische Untersuchung, die in mittelständischen Unternehmen im Raum Berlin und Brandenburg realisiert wurde und deren Ergebnisse hier präsentiert werden. Zum Vergleich wird eine Studie des BARC, welches in ganz Deutschland Untersuchungen zum Thema Business Intelligence durchgeführt hat, herangezogen. Weiterhin stellt sich die Frage, welche Gewichtung BI im mittelständischen Bereich bekommen sollte. Als Beispiel dazu werden die zwei größten und bekanntesten Unternehmensberatungen im Bereich Business Intelligence vorgestellt.

Customer-Knowledge-Management

Aspekte des Managements von Kundenwissen

Author: Holger Nohr

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832502750

Category:

Page: 216

View: 1100

Release On

Konzepte zum Kundenmanagement sind in den vergangenen Jahren in den Blickpunkt der Unternehmen geruckt. Kundenoorientierung bietet angesichts gesattigter und schnelllebiger Markte Potential, Wettbewerbsfahigkeit zu erhalten. Kundenorientierung kann erfolgreich nur praktizieren, wer systematisch ein Management von Kundenwissen betreibt. Die Beschaftigung mit Kundenwissen in systematischer Weise ist ein neuer Ansatz. Mit dem Konzept fur ein Customer Knowledge Management befasst sich ein Verbundforschungsprojekt, das durch das Ministerium fur Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Wurttemberg gefordert wird. Ziel ist es, ein integriertes Konzept fur das Management von Kundenwissen zu entwerfen und praxisorientierte Leitfaden fur eine Umsetzung in Unternehmen zu erarbeiten. Anwendungsfelder fur Kundenwissen sind vor allem kundenorientierte Strategieentwicklung und Innovationsmanagement. Das vorliegende Buch prasentiert Beitrage verschiedener Autoren aus dem Studiengang Informationswirtschaft an der Hochschule der Medien (Stuttgart), der sich als Partner an dem Forschungsvorhaben beteiligt. Die einzelnen Beitrage beschaftigen sich mit Grundlagen aus der Sicht des Wissensmanagements, die im Laufe des Projekts in ein Konzept fur ein integriertes Customer Knowledge Management einfliessen. Prof. Holger Nohr lehrt Informations- und Wissensmanagement am Studiengang Informationswirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Prof. Dr. Alexander W. Roos lehrt Betriebswirtschaftslehre und Management am Studiengang Informationswirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Business Intelligence

Gegenwärtige Entwicklung und projektbezogene Konzeption eines Planungsinstruments anhand der Standardsoftware Cognos Enterprise Planning

Author: Andrej Scholz

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832495223

Category: Business & Economics

Page: 117

View: 9982

Release On

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit ist vor dem Hintergrund meiner betrieblichen Erfahrungen während eines Praktikums bei der Intentia Switzerland AG entstanden. Die Intentia Switzerland AG ist ein Softwareunternehmen, das neben dem Vertrieb eines ERP-Systems umfangreiche Dienstleistungen im Bereich der betrieblichen Informationsverarbeitung anbietet. Das Unternehmen ist in Zug in der Zentralschweiz ansässig und beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter. Im Rahmen des von März bis Mitte November 2005 dauernden Praktikums war ich in der Finanzbuchhaltung tätig. Ich habe dort u.a. die monatlichen Kennzahlen für die Unternehmensleitung zusammengetragen, wobei mir als IT-Instrumente das unternehmens-eigene Reporting-System sowie ein Analysesystem von Cognos zur Verfügung standen. Außerdem habe ich neben einigen administrativen Aufgaben die Zusammenstellung verschiedener betriebswirtschaftlicher Auswertungen vorgenommen und eine Importroutine für die Cash-Collection (Debitorenabrechnung) durch VBA (Visual Basic for Applications) in Excel programmiert. Excel ist in der heutigen Unternehmensrealität nach wie vor das wichtigste Controlling-Instrument, um diverse betriebswirtschaftliche Auswertungen anhand von strukturierten Daten vorzunehmen. Im Verlauf meiner intensiven Beschäftigung mit der betrieblichen Informationsverarbeitung nicht nur bei Intentia, sondern auch während einer früheren Werkstudententätigkeit bei Siemens in Düsseldorf bin ich immer wieder auf den Begriff Business Intelligence gestoßen und dabei zunehmend neugierig geworden, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. Bei Siemens hatte ich im Wintersemester 2003/ 04 an dem Customer Relationship Management-Projekt mitgearbeitet und für dieses Projekt mit Hilfe von VB.NET (Visual Basic.NET) Importroutinen für das Data-Warehouse programmiert. Erste Programmierkenntnisse hatte ich mirbereits während der Schulzeit angeeignet, die ich durch die Tätigkeit bei Siemens erheblich erweitern und vertiefen konnte. Im Studium habe ich zudem die Schwerpunkte Information Technology, General Management sowie Rechnungswesen und Controlling gewählt, wobei mich insbesondere die Verbindung von Informationstechnologie und Controlling gereizt hat. Diese Verbindung ist im Zusammenhang mit Programmierkenntnissen, wie ich Rahmen meiner betrieblichen Tätigkeiten feststellen konnte, eine überaus sinnvolle Kombination, um große Datenmengen automatisiert aufbereiten und für komplexe Entscheidungen zur [...]

Electronic Business und Knowledge Management — Neue Dimensionen für den Unternehmungserfolg

20. Saarbrücker Arbeitstagung 1999 für Industrie, Dienstleistung und Verwaltung 4.–6. Oktober 1999 Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Author: August-Wilhem Scheer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642586929

Category: Business & Economics

Page: 574

View: 3407

Release On

In vier Abschnitte gegliedert, greift dieses Buch zwei erfolgversprechende Konzepte für Unternehmungen auf. "Strategische Entscheidungen durch neue IT-Konzepte" beschreibt die Herausforderungen und Veränderungen, die das Digital Business mit sich bringt. "Neue Gestaltungsmöglichkeiten von Kundenbeziehungen" erläutert die Vorteile neuer Vertriebswege und die Steigerung des Kundennutzens. "Risk Management und Nutzenanalyse im Unternehmenscontrolling" stellt die Auswirkungen neuer Organisations- und IT-Konzepte auf das Controlling dar und analysiert sie. "Realisierung und Anwendung von Knowledge Management" schließlich widmet sich der Umsetzung der Konzepte in die Praxis und behandelt beispielsweise multimediale Lernwelten oder den Aufbau von Kompetenznetzwerken. Somit liefert dieser Band entscheidende Ideen und neue IT-Lösungen für das strategische Management und den Erfolg Ihrer Unternehmung.

Die Content-Revolution im Unternehmen

Neue Perspektiven durch Content-Marketing und -Strategie

Author: Doris Eichmeier,Klaus Eck

Publisher: Haufe-Lexware

ISBN: 3648056220

Category: Business & Economics

Page: 257

View: 3766

Release On

!-- Generated by XStandard version 2.0.1.0 on 2016-07-08T13:46:33 -- Wie können es Unternehmen vermeiden, Kunden mit belanglosen Inhalten zu langweilen? Die „Content-Revolution" zeigt Ihnen, wie Sie relevante Informationen für Ihre Kunden bereitstellen und dafür professionelles Content-Marketing betreiben. Erst mit einer ganzheitlichen Content-Strategie erreichen Sie Bestand- und Neukunden. Klaus Eck und Doris Eichmeier beleuchten sämtliche Aspekte des Themas „Corporate Content": Von der Produktion über das Management bis hin zum Marketing. Damit bietet das Buch eine einzigartige Sammlung von Vorschlägen, Inspirationen und Praxis-Tipps. Mit diesem Wissen stärken Sie Ihre Marke und setzen kaufentscheidende Impulse entlang der Customer Journey. Darüber hinaus tragen Content-Strategie und Content-Marketing zu einem Erfolgs- und Effizienzschub in den Unternehmen bei. Die Content-Revolution hat begonnen - profitieren Sie davon! Inhalte: Warum Content-Marketing ohne Content-Strategie nicht funktionieren kann. So planen und realisieren Sie Ihre Content-Strategie. Verzahnen Sie Online-Aktivitäten, Social Media und klassische Medien für wirkungsvolle Botschaften. Die hausinterne Redaktion als Content-Zentrale.

Web 2.0-Anwendungen zur Informationsgewinnung von Unternehmen

Nutzungsmöglichkeiten für Marktforschung, Innovationsmanagement und CRM

Author: Marion Büttgen

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832522905

Category:

Page: 484

View: 2886

Release On

Der vorliegende Sammelband wendet sich dem Thema der Web 2.0-Anwendungen (Weblogs, Wikis, Communities, Internetforen, virtuelle Realitaten etc.) und deren Einsatzmoglichkeiten fur Unternehmen zu. Durch die standige Weiterentwicklung und zunehmende Verbreitung interaktiver Web 2.0-Anwendungen ergeben sich neuartige Moglichkeiten zur Integration von Kundenideen, -informationen und -meinungen in unternehmerische Entscheidungen. In den Beitragen dieses Sammelbandes werden die Potenziale der Web 2.0Anwendungen zur marktbezogenen Informationsgewinnung von Unternehmen einer kritischen Prufung unterzogen. Hierzu werden Ergebnisse aus einer Studienreihe vorgestellt, die sich uber mehrere qualitative Untersuchungen erstreckt und einen systematischen Einblick in die Nutzungsmoglichkeiten der Web 2.0-Anwendungen im Rahmen von Marktforschungsaktivitaten, einer marktgerechten Neuproduktentwicklung sowie der Verbesserung von Kundenbeziehungen im Kontext des CRM bietet.


Digitalisierung von Dienstleistungen

Umsetzung und Potenziale im Bankensektor

Author: Alexandra Trefz,Marion Büttgen

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832516891

Category: Banks and banking

Page: 192

View: 7285

Release On

Der vorliegende Band von Alexandra Trefz und Marion Buttgen wendet sich dem aktuellen Thema der Digitalisierung von Dienstleistungen zu und untersucht bereits erfolgte Realisierungen ebenso wie noch nicht ausgeschopfte Potenziale am Beispiel des Bankensektors. Eine systematische Analyse der Kundenerwartungen soll Aufschluss daruber geben, welche Aspekte aus Nachfragersicht erfolgskritisch sind und daher besonderer Aufmerksamkeit bei der Umsetzung digitaler Leistungsangebote bedurfen. Fur das gesamte Spektrum existierender endkundengerichteter Bankdienstleistungen wird uberpruft, inwiefern digitalisierungsrelevante Voraussetzungen erfullt sind und die Anbieter den Kundenerwartungen bei den jeweiligen Leistungsarten gerecht werden (konnen). Durch seine konzeptionell gestutzte und praxisorientiert durchgefuhrte Analyse bietet der Band sowohl Vertretern der Bankenpraxis als auch Dienstleistungsexperten im Allgemeinen wertvolle Erkenntnisse bezuglich der Frage: Welche Dienstleistungen kann und sollte man digitalisieren?

Kundenorientierung

Voraussetzungen, Dimensionen und Messung

Author: Melanie Mattes,Holger Nohr

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832516360

Category:

Page: 180

View: 5390

Release On

In dieser Reihe erscheinen ausgewählte Schriften aus der Arbeit des Competence Centers Information Systems & Services (CC:ISS) der Hochschule der Medien Stuttgart. Das Competence Center betreibt angewandte Forschung in den Bereichen: Business Intelligence & Knowledge Management, Kooperationstechnologie & Semantic Web und Dienstleistungsmanagement. Der vorliegende Band von Melanie Mattes und Holger Nohr behandelt das komplexe Thema der Kundenorientierung, mit dem Ziel, einen Beitrag zur Konzeptualisierung und Operationalisierung zu leisten. Die Umsetzung in einem Online Quick-Check wurde ein Messverfahren entwickelt und umgesetzt. Zugleich stellt dieser Quick-Check einen Beitrag zur Darstellung und praxisorientierten Umsetzung des theoretischen Konstrukts der Kundenorientierung dar. Zielgruppe des Buches sind Wissenschaftler und Praktiker aus Unternehmen, die sich dem Thema Kundenorientierung widmen.

Business-Process-Management 2011 - Status quo und Zukunft

Eine empirische Studie im deutschsprachigen Europa

Author: Clemente Minonne,Carlo Colicchio,Matthias Litzke,Thomas Keller

Publisher: vdf Hochschulverlag AG

ISBN: 3728134023

Category:

Page: 66

View: 1583

Release On

Business Process Management (BPM) unterstützt bei der Analyse, Modellierung, Implementierung, Ausführung und kontinuierlichen Verbesserung von Geschäftsprozessen. Viele Unternehmen und Organisationen scheinen das Potenzial, welches ihnen BPM-Methoden und -Lösungen bieten, noch nicht vollumfänglich zu nutzen, auch wenn ein generelles Bewusstsein dafür besteht. Diese empirische Studie zeigt den Reife- und Diffusionsgrad sowie zeitnahe und mittelfristige Trends im deutschsprachigen Europa auf. Insgesamt 219 Vertreter aus über 200 Unternehmen und Institutionen haben daran teilgenommen. Die Studie zeigt interessante neue Erkenntnisse wie auch kritisch zu interpretierende Aspekte. Zudem gibt sie Auskunft zu Fragestellungen, die sich mit den aktuellen und zukünftigen Investitionen in BPM sowie auch mit Initiativen im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) befassen.

Business Intelligence und Wissensmanagement

Author: Sebastian Gansemer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638509303

Category: Computers

Page: 37

View: 677

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Fachhochschule Dortmund, Veranstaltung: Integrierte Standardsoftware, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wissen ist Macht“, das sagte schon vor mehr als 400 Jahren der englische Philosoph Francis Bacon. Diese Erkenntnis wird heute immer wichtiger, denn um erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen wissen was sie wissen (Hönicke, 2001). Es geht nicht nur darum, Wissen in den Köpfen der Mitarbeiter im Unternehmen zu halten, sondern vielmehr auch darum, dieses Wissen zu extrahieren und für andere nutzbar zu machen. In vielen Unternehmen ist ein erheblicher Datenbestand in Datenbanken, aber vor allem auch in Dokumenten etc. vorhanden. Damit diese Daten die Entscheidungsfindung im Unternehmen unterstützen können, sind Business Intelligence Systeme notwendig. Diese Arbeit soll zeigen wie man dies mit dessen Hilfe erreichen kann.

Wissensmanagement im Mittelstand

Grundlagen - Lösungen - Praxisbeispiele

Author: Kai Mertins,Holger Seidel

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3540693629

Category: Business & Economics

Page: 306

View: 8402

Release On

Im Umfeld globaler und sich schnell wandelnder Märkte kommt der gezielten Nutzung des Unternehmenswissens eine wachsende Bedeutung zu. Doch Wissensmanagement muss nicht hoch komplex und theoretisch sein, wie die vorliegende Publikation beweist. Dieses Buch liefert Ideen und Hinweise für die Gestaltung des Wissensmanagements in Unternehmen und verdeutlicht dies anhand von 15 Unternehmensbeispielen. Erfahrungen und Erfolge, die in der Praxis erzielt wurden, werden verständlich und praxisorientiert beschrieben und vermitteln dem Leser, wie der Produktionsfaktor Wissen innerhalb der Geschäftsprozesse besser genutzt werden kann. „Die vorliegende Publikation stellt 15 mittelständische Fallbeispiele zur pragmatischen Verbesserung des Umgangs mit Wissen vor. Die 15 Unternehmen haben mit Hilfe der Fraunhofer-Institute IFF und IPK genau dort angesetzt, wo die größten Verbesserungspotenziale liegen: an den wertschöpfenden Geschäftsprozessen. Mit einfachen, mittelstandstauglichen Methoden, Instrumenten und Hilfsmitteln wurde der Umgang mit Wissen optimiert." Hartmut Schauerte MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung „ProWis hat uns geholfen eine Initiative zur Mitarbeitermotivation einzuführen, die ein Umsatz- und Produktivitätswachstum verwirklichte, das ich nicht für möglich gehalten hätte. Trotz eines Schichtmodells, das hart an die Grenze zum Machbaren geht, rechnen wir monatlich 2,5 Mal so viel ab wie geplant." Frank Krautwer, Geschäftsführer PM Automotive GmbH „Die beschriebenen Beispiele verdeutlichen, wie wichtig es ist, im Wissensmanagement die drei Ebenen „Mensch, Technik und Organisation" zu verknüpfen. Methoden und Werkzeuge müssen auf allen drei Ebenen ansetzen, um wirklich produktiv zu sein; eine Fokussierung auf Informationstechnologie allein wäre auf Dauer nicht erfolgreich genug. Lassen Sie sich von den Beispielen und Methoden für Ihr eigenes Wissensmanagement inspirieren." Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft

Analytische Informationssysteme

Business Intelligence-Technologien und -Anwendungen

Author: Peter Gluchowski,Peter Chamoni

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662477637

Category: Business & Economics

Page: 354

View: 6769

Release On

Informationssysteme für die analytischen Aufgaben von Fach- und Führungskräften treten verstärkt in den Vordergrund. Dieses etablierte Buch diskutiert und evaluiert Begriffe und Konzepte wie Business Intelligence und Big Data. Die aktualisierte und erweiterte fünfte Auflage liefert einen aktuellen Überblick zu Technologien, Produkten und Trends im Bereich analytischer Informationssysteme. Beiträge aus Wirtschaft und Wissenschaft geben einen umfassenden Überblick und eignen sich als fundierte Entscheidungsgrundlage beim Aufbau und Einsatz derartiger Technologien.

Datenqualität und individualisierte Kommunikation

Potenziale und Grenzen des Internets bei der Erhebung und Verwendung kundenbezogener Daten

Author: Horst Treiblmaier

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783835001893

Category: Business & Economics

Page: 438

View: 3025

Release On

Horst Treiblmaier zeigt auf, welche Qualitätsprobleme bei der Erhebung von Kundendaten über das Internet auftreten können, was die Einstellung der Kunden gegenüber der Weitergabe ihrer persönlichen Daten im Internet bestimmt und welchen Nutzen Unternehmen durch Individualisierungsmaßnahmen ziehen wollen.

Integriertes Knowledge Management

Konzepte, Methoden, Instrumente und Fallbeispiele

Author: Rolf Franken,Andreas Gadatsch

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663058085

Category: Computers

Page: 282

View: 641

Release On

Das Buch behandelt die konzeptionellen Grundlagen verschiedener Facetten des Knowledge-Management (Portale, Data-Mining, Content- und Workflow-Management, Customer- und Supplier-Relationship-Management, Agenten). Es gibt einen Überblick über den aktuellen Stand, stellt Methoden und Instrumente vor und zeigt anhand konkreter Fallbeispiele aus mehreren Unternehmen konkrete Einsatzmöglichkeiten auf.

Einführung in Business Intelligence mit SAP NetWeaver 7.0

Author: Jorge Marx Gómez,Claus Rautenstrauch,Peter Cissek

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3540795367

Category: Business & Economics

Page: 499

View: 7772

Release On

Das Buch zu Business Intelligence (BI) präsentiert mit SAP NetWeaver 7.0. eine Version, die sich für die Lehre besonders gut eignet, weil aktuelle Technologie praxisnah und anschaulich präsentiert werden kann. Die Verknüpfung von Data Warehouse Technologie mit Business Information Warehouse erlaubt, BI aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Fallstudien mit präzisen Anweisungen und anschaulichen Grafiken zeigen das Zusammenspiel der verschiedenen Disziplinen in SAP NetWeaver 7.0 und lassen den Anwender Business Intelligence praktisch erleben.

Business Intelligence-Methoden und Geschäftsprozessteuerung

Author: Heiko Wenninger

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363843267X

Category: Business & Economics

Page: 20

View: 2607

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: Schein, keine Benotung, Hochschule Heilbronn, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den folgenden Kapiteln werde ich erklären, was Business Intelligence-Lösungen sind und welchen Mehrwert diese Lösungen für die heutige Unternehmenswelt darstellen. Einführend ist zu erwähnen, dass die großen Datenmengen ein Problem für Unternehmen darstellen. „Den meisten Großunternehmen fällt es heute schwer - man rufe sich den Ausspruch des Siemens-Chefs H. v. Pierer in Erinnerung: ‚When Siemens knew what Siemens knows’ -, den Überblick über interne und externe Daten, Informationen und Fähigkeiten zu behalten.“ Data Mining ist behilflich, Wissen aus den Daten zu gewinnen und wird im folgenden Kapitel u.a. im Vordergrund stehen. Anschließend werden elektronische Marktplätze genauer erläutert, die einen hervorragenden Ausgangspunkt für Business Intelligence-Methoden bieten. Hier ist zwischen B2B und B2C Marktplätzen zu unterscheiden. Für ein besseres Verständnis werde ich Beispiele für Business Intelligence-Methoden auf elektronischen Marktplätzen mit einbringen. So wird beispielsweise die Automobilbranche mit dem B2B Marktplatz Covisint und der Amazon Marketplace im B2C-Bereich genauer beleuchtet. Abschließend werde ich eine eigene Bewertung zu den behandelten Themenbereichen abgeben und die Zukunft von Business Intelligence in den Mittelpunkt stellen.