Norbert Elias's Lost Research

Revisiting the Young Worker Project

Author: John Goodwin,Henrietta O'Connor

Publisher: Routledge

ISBN: 131708683X

Category: Social Science

Page: 198

View: 7145

Release On

Based on the re-discovery of a lost sociological project led by Norbert Elias at the University of Leicester, this book re-visits the project: The Adjustment of Young Workers to Work Situations and Adult Roles. Norbert Elias's Lost Research makes use of the interview booklets documenting the lives of nearly 900 Leicester school leavers at the time, to give a unique account of Elias's only foray into large-scale, publicly funded research. Covering all aspects of the research from the development of the research proposal, the selection and management of the research team, the fieldwork, Elias's theoretical work to the ultimate demise of the research project, this book makes a significant contribution to our understanding of existing Eliasian texts by introducing this project to a wider audience and investigating and applying Elias's theoretical work to the areas of youth and school to work transitions. Shedding new light on Elias's thought, whilst exploring questions of methodology and the relevance of older research to modern questions, this book will be of interest to social theorists, as well as sociologists with interests in research methodology and the history of sociology.

The SAGE Handbook of the Sociology of Work and Employment

Author: Stephen Edgell,Heidi Gottfried,Edward Granter

Publisher: SAGE

ISBN: 1473943280

Category: Social Science

Page: 728

View: 4147

Release On

The SAGE Handbook of the Sociology of Work and Employment is a landmark collection of original contributions by leading specialists from around the world. The coverage is both comprehensive and comparative (in terms of time and space) and each ‘state of the art’ chapter provides a critical review of the literature combined with some thoughts on the direction of research. This authoritative text is structured around six core themes: Historical Context and Social Divisions The Experience of Work The Organization of Work Nonstandard Work and Employment Work and Life beyond Employment Globalization and the Future of Work. Globally, the contours of work and employment are changing dramatically. This handbook helps academics and practitioners make sense of the impact of these changes on individuals, groups, organizations and societies. Written in an accessible style with a helpful introduction, the retrospective and prospective nature of this volume will be an essential resource for students, teachers and policy-makers across a range of fields, from business and management, to sociology and organization studies.

Young Working-Class Men in Transition

Author: Steven Roberts

Publisher: Routledge

ISBN: 1315441268

Category: Social Science

Page: 224

View: 1759

Release On

Young Working Class Men in Transition uses a unique blend of concepts from the sociologies of youth and masculinity combined with Bourdieusian social theory to investigate British young working-class men’s transition to adulthood. Indeed, utilising data from biographical interviews as well as an ethnographic observation of social media activity, this volume provides novel insights by following young men across a seven-year time period. Against the grain of prominent popular discourses that position young working-class men as in ‘crisis’ or as adhering to negative forms of traditional masculinity, this book consequently documents subtle yet positive shifts in the performance of masculinity among this generation. Underpinned by a commitment to a much more expansive array of emotionality than has previously been revealed in such studies, young men are shown to be engaged in school, open to so called ‘women’s work’ in the service sector, and committed to relatively egalitarian divisions of labour in the family home. Despite this, class inequalities inflect their transition to adulthood with the ‘toxicity’ neoliberalism - rather than toxic masculinity - being core to this reality. Problematising how working-class masculinity is often represented, Young Working Class Men in Transition both demonstrates and challenges the portrayal of working class masculinity as a repository of homophobia, sexism and anti-feminine acting. It will appeal to students and researchers interested in fields such as youth studies, masculinity studies, gender studies, sociology of education and sociology of work.

Prozessorientierte Methoden in der Arbeits- und Organisationsforschung

Eine Einführung

Author: Stefanie Ernst

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531923870

Category: Social Science

Page: 186

View: 9698

Release On

Anlass des Buches ist die Suche Studierender nach geeigneten Lehrbüchern, die die Durchführung empirischer Untersuchungen in der Arbeits- und Organisationssoziologie verständlich erklären und sie ihnen mit Übungs- und Lehrbeispielen näher bringen. Fortgeschrittenen Studierenden soll damit ein Einstieg in „forschendes Lernen“ anhand praxisbezogener Anwendungsbeispiele und theoretischer Konzepte der Prozesstheorie und der Sozialforschung geliefert werden. Eingeführt wird in den jeweiligen Forschungsstand zum Themenfeld und der eingesetzten Methode, um sodann systematisch Analyseschritte aufzuzeigen. Stichworte sind u.a. Teilnehmende Beobachtung, Interviews, Soziologische Inhaltsanalyse, Gruppendiskussionen, Methodenmix, Organisationsentwicklung und Evaluation sowie Arbeits- und Organisationssoziologie.

Ohne Abschluss in die Bildungsgesellschaft

Die Erwerbschancen gering qualifizierter Personen aus soziologischer und ökonomischer Perspektive

Author: Heike Solga

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3866498268

Category: Education

Page: 354

View: 8819

Release On

Bildung ist und bleibt wohl das alles bestimmende Thema des 21. Jahrhunderts. Entsprechend dramatisch müssen die lebensgeschichtlichen Folgen eines Mangels an oder Ausschlusses von Bildung sein. In der ökonomischen wie soziologischen Arbeitsmarktliteratur findet man nun für die zunehmende Benachteiligung gering qualifizierter Personen das gleiche dominante Erklärungsmuster, den Verdrängungsmechanismus: gering Qualifizierte werden von besser Qualifizierten „verdrängt“. In diesem Buch wird im Unterschied dazu in den theoretischen Überlegungen und empirischen Analysen die Bedeutung von Prozessen einer zunehmenden Diskreditierung, sozialen Verarmung und Stigmatisierung herausgearbeitet und hervorgehoben – es geht also eher um soziale Ungleichheit denn um „Verdrängung“.

Sozialtheorie

Zwanzig einführende Vorlesungen

Author: Hans Joas,Wolfgang Knöbl

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518732129

Category: Social Science

Page: 819

View: 4199

Release On

Dieses Buch gibt einen einzigartigen Überblick über die Entwicklung der Sozialtheorie von 1945 bis heute. Nach einer ausführlichen Behandlung des Versuchs von Talcott Parsons, das Erbe der Klassiker Weber und Durkheim zu einer Synthese zusammenzuführen, werden die produktiven Widerstände gegen diesen Versuch (etwa Rational Choice und Symbolischer Interaktionismus) dargestellt. Danach geht es um die großen neuen Syntheseentwürfe seit etwa 1970 (Habermas, Luhmann, Giddens), aber auch um die kritische Fortführung der Modernisierungstheorie (Eisenstadt), Strukturalismus, Poststrukturalismus, Antistrukturalismus (Touraine), Feminismus, neue Diagnosen einer Krise der Moderne, den Neopragmatismus und die wichtigsten Aufgaben gegenwärtiger Arbeit. Das Buch behält den Duktus von Vorlesungen bei und liegt nun in einer aktualisierten Neuauflage vor. Eine vorzügliche Einführung für Studierende und fachfremde Leser.

Karl Popper: Logik der Forschung

Author: Herbert Keuth

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050063785

Category: Philosophy

Page: 280

View: 3363

Release On

Karl Raimund Poppers (1902-1994) Hauptwerk, die Logik der Forschung (1934), gilt als Grundlagenwerk des kritischen Rationalismus. Der kritische Rationalismus zeigt, warum unser Wissen fehlbar ist und versteht den Erkenntnisfortschritt als Resultat von Hypothesenbildung und -widerlegung. Der Sammelband orientiert sich an der Gliederung der Logik der Forschung. Seine Beiträge kommentieren die jeweiligen Themen nach aktueller Forschungslage.

Räume, Orte, Grenzen

Auf dem Weg zu einer Soziologie des Raums

Author: Markus Schroer

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518732145

Category: Social Science

Page: 334

View: 4448

Release On

Wo man herkommt und wo man hingeht, wo man Einlaß erhält und wo nicht: die Frage des Raums gewinnt im Zeitalter der Globalisierung an Bedeutung und verlangt nach einer soziologischen Antwort.

Die Sicherheitsgesellschaft

Soziale Kontrolle im 21. Jahrhundert

Author: Tobias Singelnstein,Peer Stolle

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531901869

Category: Social Science

Page: 160

View: 4600

Release On

Treten Selbstführung, Kontrolltechniken und Ausschluss an die Stelle von Überwachung, Strafe und Disziplinierung? Das Buch beschreibt die Entwicklung sozialer Kontrolle vor dem Hintergrund der ökonomischen und gesellschaftlichen Transformationsprozesse der vergangenen Jahrzehnte. Die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen führen in Verbindung mit dem Wirken verschiedener Protagonisten zu einem grundlegenden Wandel der Mechanismen, Techniken und Institutionen in diesem Bereich. Dieser Prozess wird von den Autoren als Herausbildung einer neuen Formation sozialer Kontrolle analysiert, die sie als Sicherheitsgesellschaft beschreiben. Hiervon ausgehend skizzieren sie im Anschluss Grundzüge einer Kritik und geben einen Ausblick auf Alternativen. Die einzelnen Befunde werden jeweils an verschiedenen Bereichen sozialer Kontrolle – wie zum Beispiel Strafrecht, Polizei, Geheimdienste und Recht – veranschaulicht.

Das Individuum der Gesellschaft

synchrone und diachrone Theorieperspektiven

Author: Markus Schroer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Begriff - Soziologie - Individualisierung - Geschichte

Page: 502

View: 4492

Release On


Der siebte Mensch

Eine Geschichte über Migration und Arbeit in Europa

Author: John Berger,Jean Mohr

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104901619

Category: Fiction

Page: 256

View: 3986

Release On

Der Klassiker zu Migration und Arbeit in Europa - so aktuell wie nie. Jetzt neu auflegt im FISCHER Taschenbuch! ›Der siebte Mensch‹ untersucht die Situation der Migranten und Wanderarbeiter – in Text und Bild, mit Geschichten und Erzählungen. Es war das erste Buch, das John Berger gemeinsam mit Jean Mohr ganz den Erfahrungen und Folgen der Migration widmete – und es ist wie ›Sehen‹ längst ein Klassiker der Moderne. Die Neuausgabe erscheint mit einem aktuellen Vorwort von John Berger. John Berger, der große europäische Erzähler und Essayist, feiert im November 2016 seinen 90. Geburtstag. Seine Essays zu Kunst und Fotografie sind aus der Ästhetik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Meisterhaft finden seine Erzählungen und Romane eine sinnliche Antwort auf die Frage, wie wir heute leben. »Es gibt niemals genug von John Berger!« Tilda Swinton


Ritualtheorien

Ein einführendes Handbuch

Author: Andréa Belliger,David J. Krieger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322956156

Category: Social Science

Page: 485

View: 691

Release On

Dieser Band vereint die bedeutendsten Ansätze zur Ritualforschung in einem Band und bringt zum ersten Mal in deutscher Sprache die wichtigsten Beiträge aus dem neuen Forschungsgebiet 'Ritual Studies' zusammen. Über zwanzig Artikel werden in zwei Kategorien aufgeteilt: 'Allgemeine Ritualtheorien' und 'Konkrete Studien zum Ritual in Kultur und Gesellschaft'. Im allgemeinen Teil finden sich neben Klassikern der Ritualforschung wie Clifford Geertz, Victor Turner, Mary Douglas und Erving Goffman auch neuere Autoren wie z.B. der amerikanische Soziologe Albert Bergesen mit seiner Theorie der 'Rituellen Ordnung' (ein Originalbeitrag zu diesem Band), Catherine Bell mit der epistemologischen Theorie der 'Ritualkonstruktion', Caroline Humphrey and James Laidlaw mit der Theorie der 'Rituellen Einstellung' und die umfassende Analyse des Rituals von Jan Platvoet. Im zweiten Teil finden sich Artikel über rituelles Handeln in verschiedenen Bereichen von Kultur und Gesellschaft wie Politik, Psychotherapie, Kunst, Sport, Medien, Literatur, Theater, Recht und Feminismus. Die Herausgeber stellen den Artikeln eine umfassende Einführung in das Gebiet der Ritualforschung voran. Das Buch ist als Handbuch der Ritualforschung für Fachleute und als Basistext für alle, die das Phänomen des Rituals in Religion, Kultur und Gesellschaft näher kennenlernen wollen, konzipiert.

Das Recht des Rechtspluralismus

Author: Ralf Seinecke

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161535635

Category: Law

Page: 463

View: 1053

Release On

Rechtspluralismus zahlt zu den Schlusselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem Rechtspluralismus fur die Rechtsgeschichte oder Rechtstheorie, fur Europarecht, Volkerrecht oder Internationales Privatrecht? Ralf Seinecke verfolgt diese Fragen auf verschiedenen Wegen. Er zeichnet die historische Entwicklung des Begriffs seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nach, legt die verschiedenen historischen, juristischen oder politischen Phanomene des Rechtspluralismus offen und analysiert die Konzeptionen des Rechtspluralismus anhand seiner wichtigsten Theoretiker wie Boaventura de Sousa Santos oder Gunther Teubner. Schliesslich untersucht der Autor den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus und zeigt, dass der Pluralismus des Rechts keine Besonderheit der Postmoderne ist, sondern schon die klassische Moderne der Rechtstheorie pragte.

Media Marx

Ein Handbuch

Author: Jens Schröter,Gregor Schwering,Urs Stäheli

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839404819

Category: Social Science

Page: 408

View: 6607

Release On

Globalisierung und Neoliberalismus prägen das Gesicht der Gegenwart. Dies löst auch ein neues Interesse an den Arbeiten von Karl Marx aus, die in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts (und erst recht nach dem Kollaps des real existierenden Sozialismus) als unberührbar galten. Dabei kann einerseits davon ausgegangen werden, dass Marx bereits vor 150 Jahren heute aktuelle Prozesse beschrieben und ihre Strukturen problematisiert hat. Andererseits gehören zum Prozess der Globalisierung untrennbar auch »die Medien« sowie der sich weiter ausbreitende Diskurs darüber. »Media Marx« möchte zwischen Marx und den Medien vermitteln. Geordnet entlang der verschiedenen Medien werden dabei sowohl relevante Passagen bei Marx selbst als auch einschlägige Positionen der späteren marxistischen Theoriebildung zusammengetragen und diskutiert. In diesem Sinn bietet das Handbuch einen konzentrierten wie orientierenden Beitrag zur Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen marxistischen Denkens in der Medientheorie.

Vorformen der Idee

Author: Georg Simmel

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849617572

Category:

Page: 64

View: 9197

Release On

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. * Digitale Überarbeitung und allerbeste Qualität * ein interaktives Inhaltsverzeichnis für einfache Orientierung. Dieser metaphysische Aufsatz erschien 1916 in der Zeitschrift "Logos."

Rousseau, Kant, Goethe

Author: Ernst Cassirer

Publisher: Felix Meiner Verlag

ISBN: 3787325956

Category: Philosophy

Page: 204

View: 1603

Release On

Die Auseinandersetzung mit Kant, Goethe und Rousseau ist für das Denken Cassirers durchgängig zentral und bestimmend für die Ausarbeitung seines Hauptwerkes, der Philosophie der symbolischen Formen. Diese Ausgabe führt Aufsätze zu diesem Themenkreis zusammen und präsentiert zwei späte Arbeiten aus dem Nachlaß erstmals in der deutschsprachiger Originalfassung. Inhalt: Kant und Rousseau; 1939 - Goethe und die Kantische Philosophie; 1944 - Kant und Goethe; 1924 - Rousseau; 1939.

Schlüsselwerke der Stadtforschung

Author: Frank Eckardt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658104384

Category: Social Science

Page: 468

View: 2425

Release On

Mit diesem Band sollen wichtige Texte der Stadtforschung einem breiten Publikum vorgestellt werden, das sich für heutige und zukünftige Fragen der Stadtentwicklung interessiert. Es werden vor allem Texte aus den Sozial- und Kulturwissenschaften vorgestellt, die in den letzten zwei Jahrzenten in den stadtbezogenen Diskursen eine große Rolle gespielt haben und die unser Denken über die Stadt maßgeblich beeinflusst haben. Die Schlüsselwerke der Stadtforschungermöglichen den Lesern einen Einblick in die verschiedenen Themen, theoretischen Ansätze und Forschungskontroversen, die in der aktuellen Diskussion um das Leben in der Stadt wichtig erscheinen. Damit soll somit sowohl der professionellen Auseinandersetzung als auch der interessierten Öffentlichkeit insgesamt ein transdisziplinärer Einblick in die Komplexität der urbanen Gesellschaft ermöglicht werden.

Max Weber - Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638169030

Category: Social Science

Page: 18

View: 5007

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]

Populäre Religion

Auf dem Weg in eine spirituelle Gesellschaft

Author: Hubert Knoblauch

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593388839

Category: Political Science

Page: 311

View: 7650

Release On

Wandern auf dem Jakobsweg, New Age, Feng-Shui und Engelskult: Die individuelle Suche nach Spiritualität, so zeigt Hubert Knoblauch in diesem Buch, stellt die neue Sozialform des Religiösen dar. Ihren Kern bilden besondere Erfahrungen der Transzendenz, die nicht mehr nur in freikirchlichen Gemeinden oder esoterischen Zirkeln gepflegt werden, sondern tief in die Alltagskultur hineinreichen. Gleichzeitig nehmen heute auch die Kirchen gezielt Formen der populären Kultur auf, wie etwa die Auftritte des Papstes in den Medien zeigen. Hubert Knoblauch beleuchtet das ganze Spektrum kirchlicher, populärer und esoterischer Spiritualität in der Gegenwart. Angesichts dessen konstatiert er einen grundlegenden Wandel der Religion, der zur Auflösung der alten Grenzen von sakral zu profan geführt hat. Der gesellschaftliche Fluchtpunkt dieses Wandels ist das aufgewertete Subjekt und seine individuelle Sinnsuche.