Social Darwinism in American Thought

Author: Richard Hofstadter

Publisher: Beacon Press

ISBN: 0807054623

Category: Science

Page: 288

View: 5814

Release On

Social Darwinism in American Thought portrays the overall influence of Darwin on American social theory and the notable battle waged among thinkers over the implications of evolutionary theory for social thought and political action. Theorists such as Herbert Spencer and William Graham Sumner adopted the idea of the struggle for existence as justification for the evils as well as the benefits of laissez-faire modern industrial society. Others such as William James and John Dewey argued that human planning was needed to direct social development and improve upon the natural order. Hofstadter's classic study of the ramifications of Darwinism is a major analysis of the social philosophies that animated intellectual movements of the Gilded Age and the Progressive Era.





ber Die Entstehung Der Arten

Author: Charles Darwin

Publisher: Createspace Independent Publishing Platform

ISBN: 9781532849701

Category:

Page: 506

View: 7034

Release On

Charles Darwin: Über die Entstehung der Arten Edition Holzinger. Taschenbuch Berliner Ausgabe, 2016 Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger Erstdruck: London 1859. Erste deutsche Übersetzung von Heinrich Georg Bronn unter dem Titel »Über die Entstehung der Arten im Thier- und Pflanzenreich durch natürliche Züchtung, oder Erhaltung der vervollkommneten Rassen im Kampf ums Daseyn«, Stuttgart 1860. Der Text folgt der Übersetzung der sechsten Auflage, London 1872, durch Julius Victor Carus von 1884. Textgrundlage ist die Ausgabe: Charles Darwin: Über die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl oder die Erhaltung der begünstigten Rassen im Kampfe um's Dasein. Nach der letzten englischen Ausgabe wiederholt durchgesehen von J. Victor Carus, 9. Auflage, Stuttgart: Schweitzerbart'sche Verlagsbuchhandlung, 1899. Herausgeber der Reihe: Michael Holzinger Reihengestaltung: Viktor Harvion Umschlaggestaltung unter Verwendung des Bildes: Charles Darwin auf einem Aquarell von George Richmond (1809-1896) aus dem Jahr 1840 Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Dunkle Materie und Dinosaurier

Die erstaunlichen Zusammenhänge des Universums

Author: Lisa Randall

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104030251

Category: Science

Page: 464

View: 8034

Release On

Die Natur der Dunklen Materie gehört zu den spannendsten Fragen der Kosmologie. Die Bestseller-Autorin und Harvard-Professorin Lisa Randall nimmt uns in ihrem neuen Buch ›Dunkle Materie und Dinosaurier. Die erstaunlichen Zusammenhänge des Universums‹ mit auf eine Reise in die Welt der Physik und hilft uns zu verstehen, welche Rolle die Dunkle Materie bei der Entstehung unserer Galaxie, unseres Sonnensystems und sogar des Lebens selbst gespielt hat. Eindrucksvoll zeigt sie, wie die Wissenschaft neue Konzepte und Erklärungen für dieses weithin unbekannte Phänomen entwickelt und verwebt geschickt die Geschichte des Kosmos mit unserer eigenen. Ein Buch, das ein völlig neues Licht auf die tiefen Verbindungen wirft, die unsere Welt so maßgeblich mitgeprägt haben, und uns die außerordentliche Schönheit zeigt, die selbst den alltäglichsten Dingen innewohnt.




In Search of Human Nature

The Decline and Revival of Darwinism in American Social Thought

Author: Carl N. Degler

Publisher: Oxford University Press on Demand

ISBN: 0195077075

Category: Performing Arts

Page: 400

View: 6821

Release On

Examines the effect of Darwin's biological theories on American society, and looks at the current interest in biological influences on human behavior

Social Darwinism

Science and Myth in Anglo-American Social Thought

Author: Robert Bannister

Publisher: Temple University Press

ISBN: 143990605X

Category: Social Science

Page: 292

View: 319

Release On

"The most systematic and comprehensive effort yet made to assess the role played by Darwinian ideas in the writings of English-speaking social theorists of the late-nineteenth and early-twentieth centuries." --Isis "In seeking to set the record straight, Bannister cuts through the amalgam with an intellectual shredder, exposing the illogic and incompatibility involved in fusing Charles Darwin's On the Origin of Species with Herbert Spencer's Social Statics.... Bannister's familiarity with relevant texts and their reception by contemporary social theorists, scholars, and critics on both sides of the Atlantic is impressive." --Journal of Interdisciplinary History "A fine contribution to Anglo-American intellectual history." --Journal of American History

Anti-Intellectualism in American Life

Author: Richard Hofstadter

Publisher: Vintage

ISBN: 0307809676

Category: Social Science

Page: 464

View: 1894

Release On

Winner of the 1964 Pulitzer Prize in Non-Fiction. In this award-winning classic work of consensus history, Richard Hofstadter, author of The Age of Reform, examines the role of social movements in the perception of intellect in American life. "As Mr. Hofstadter unfolds the fascinating story, it is no crude battle of eggheads and fatheads. It is a rich, complex, shifting picture of the life of the mind in a society dominated by the ideal of practical success." --Robert Peel in the Christian Science Monitor

Der Ursprung der Nationen

Betrachtungen über den Einfluss der natürlichen Zuchtwahl und der Vererbung auf die Bildung politischer Gemeinwesen

Author: Walter Bagehot

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Citizenship

Page: 255

View: 611

Release On


Der Darwinismus

Author: A.R. Wallace

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5879420701

Category: History

Page: 758

View: 3633

Release On

Eine Darlegung der Lehre von der Nat?rlichen Zuchtwahl und einiger ihrer Anwendungen.

Das egoistische Gen

Mit einem Vorwort von Wolfgang Wickler

Author: Richard Dawkins

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642553915

Category: Science

Page: 489

View: 9564

Release On

p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.