The Cruel Radiance

Photography and Political Violence

Author: Susie Linfield

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 0226482510

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 339

View: 8616

Release On

Challenges the idea that photographs of political violence exploit their subjects and pander to the voyeuristic tendencies of their viewers. Instead, the author argues that looking at such images is an ethically and politically necessary act that connects us to our modern history of violence and probes the human capacity for cruelty.

Das Klonen und der Terror

Der Krieg der Bilder seit 9/11

Author: W. J. T. Mitchell

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518763601

Category: Social Science

Page: 284

View: 6748

Release On

Die Propagandaformel vom »Krieg gegen den Terror« ist seit geraumer Zeit nicht mehr in aller Munde, wirkt jedoch untergründig fort. Aber haben wir überhaupt jemals richtig begriffen, was damit gemeint ist, und vor allem, wie subtil und mit welchen Mitteln dieser Krieg geführt wurde und wird? In seinem neuen Buch erkundet der renommierte Bildtheoretiker W. J. T. Mitchell die Sprach- und Bildpolitiken im Jahrzehnt nach 9/11 und stößt auf eine so heikle wie mächtige Konstellation aus Metaphern und Bildern, die ihre eigene furchteinflößende Realität erschafft und enorme gesellschaftliche und politische Auswirkungen hat. Letztere werden noch verstärkt durch einen anderen Begriff, der praktisch zeitgleich die Bühne des öffentlichen Diskurses betrat: das Klonen. Das Klonen und der Terror, so eine zentrale These Mitchells, weisen beunruhigende strukturelle Ähnlichkeiten auf und verschmelzen zu einem Dispositiv aus Realem und Imaginärem, Fakten und Metaphern, Überzeugungen und religiösem Glauben – zu einer gefährlichen Allianz aus Biotechnologie, Biopolitik und realer Politik, die sich in Bildern reproduziert und ins kollektive Gedächtnis eingräbt. Mitchells Buch ist ein Meisterwerk politischer Ästhetik und zugleich eine düstere Bilanz der Bush-Ära: »Der Kapuzenmann von Abu Ghraib, des Terrors verdächtig, Opfer der Folter, ein anonymer Klon, gesichtsloser Menschensohn, wird auf absehbare Zeit die Ikone unserer Zeit bleiben.«

Globalisierung als Auto-Kapitalismus

Studien zur Globalität moderner Gesellschaften

Author: Philipp Hessinger,Markus Pohlmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658177055

Category: Political Science

Page: 300

View: 3890

Release On

Die in dem Buch versammelten Beiträge der Festschrift für Gert Schmidt sprechen einzelne Facetten der globalen Wandlungsdynamik des Kapitalismus mit dem Ziel an, den „Wandel des Wandels“ in der Ökonomie greifbar werden zu lassen. Sie begeben sich auf die Suche nach einem neuen Muster der „institutional nestedness“ und der normativen Ordnung von globalen Wirtschaften, kapitalistischen Organisationen und ökonomischen Eliten. Ist fortwährende Globalisierung eine Begleiterscheinung des sich automatisch reproduzierenden Kapitalismus? Die Vorstellung einer Globalisierung als „Auto“-Kapitalismus spielt auf das Spannungsfeld zwischen einem sich selbst reproduzierenden, verselbständigten globalen Kapitalismus und seinen neuen institutionellen Prägungen an.


Das Auschwitz-Album

die Geschichte eines Transports

Author: Israel Gutman,Bella Gutterman

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 9783892449119

Category: Holocaust, Jewish (1939-1945)

Page: 276

View: 6331

Release On

Zum 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz Das Auschwitz-Album ist ein einzigartiges Dokument. Es zeigt aus der Perspektive der Täter einen einzigen Tag eines im Mai 1944 in Auschwitz angekommenen Transports ungarischer Juden. Systematisch photographiert ein SS-Mann die Menschen und hält alle Stationen dieses Tages von der Ankunft über die Selektion bis hin zum Warten vor den Gaskammern emotionslos fest. Diese Aufnahmen stellt er dann zu einem Album zusammen. Neben den Bildern in diesem Album existieren nur ganz wenige - heimlich gemachte - Photos aus Auschwitz aus den Kriegsjahren. Unter den Deportierten befindet sich auch Lili Jacob. Sie überlebt Auschwitz, im April 1945 wird sie nach Aufenthalt in weiteren Lagern im Konzentrationslager Mittelbau-Dora befreit. Nach einem Schwächeanfall wird sie in einem Zimmer in einer ehemaligen SS-Kaserne untergebracht. Dort entdeckt sie - es ist ein beinahe unglaublicher Zufall - eben dieses Album. Sie erkennt auf den Aufnahmen ihren Rabbiner, Verwandte und auch sich selbst. Lili Jacob nimmt das Auschwitz-Album an sich. 1980 übergibt Lili Jacob das Album zur Aufbewahrung und als ewiges Mahnmal der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Dort gelingt es in Zusammenarbeit mit dem Museum Auschwitz durch intensive Nachforschungen, viele der Menschen auf den Photographien zu identifizieren und ihnen ihre Namen, ihre Einzigartigkeit und Individualität zurückzugeben. Auch darin liegt eine Besonderheit dieser Photo-Dokumentation. Der Wallstein Verlag veröffentlicht das Auschwitz-Album in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Yad Vashem zum 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 2005.

Good memory

Author: Marcelo Brodsky,Martín Caparrós

Publisher: Cantz

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 95

View: 8717

Release On

Edited by Inka Schube. Essays by Martin Caparros, Jose Pablo Feinmann and Juan Geiman.

Männlichkeit

Ein interdisziplinäres Handbuch

Author: Stefan Horlacher,Bettina Jansen,Wieland Schwanebeck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 347605196X

Category: Social Science

Page: 382

View: 3058

Release On

Männlichkeitsbilder im Wandel. Männlichkeit ist ein Forschungsfeld, das sich in den letzten drei Jahrzehnten innerhalb der Geschlechterforschung immer stärker profiliert hat. Mittlerweile ist die Beschäftigung mit Männlichkeit auch in Medizin, Psychologie, Soziologie, Film- und Literaturwissenschaft zu einem festen Bestandteil geworden. Das Handbuch stellt einen Dialog zwischen den etablierten anglo-amerikanischen Masculinity Studies und der in Europa betriebenen Männlichkeitsforschung her, beleuchtet die wissenschaftlichen Fragestellungen und führt die wichtigsten natur-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Perspektiven in einem interdisziplinären Ansatz zusammen. Dabei wird das jeweils fachspezifisch hervorgebrachte Wissen über Männlichkeit von führenden Forschern bilanziert und weitergedacht.

Die Gräber

Srebrenica und Vukovar

Author: Eric Stover,Gilles Peress

Publisher: N.A

ISBN: 9783931141752

Category:

Page: 334

View: 9761

Release On



Globalisierung als Auto-Kapitalismus

Studien zur Globalität moderner Gesellschaften

Author: Philipp Hessinger,Markus Pohlmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658177055

Category: Political Science

Page: 300

View: 7178

Release On

Die in dem Buch versammelten Beiträge der Festschrift für Gert Schmidt sprechen einzelne Facetten der globalen Wandlungsdynamik des Kapitalismus mit dem Ziel an, den „Wandel des Wandels“ in der Ökonomie greifbar werden zu lassen. Sie begeben sich auf die Suche nach einem neuen Muster der „institutional nestedness“ und der normativen Ordnung von globalen Wirtschaften, kapitalistischen Organisationen und ökonomischen Eliten. Ist fortwährende Globalisierung eine Begleiterscheinung des sich automatisch reproduzierenden Kapitalismus? Die Vorstellung einer Globalisierung als „Auto“-Kapitalismus spielt auf das Spannungsfeld zwischen einem sich selbst reproduzierenden, verselbständigten globalen Kapitalismus und seinen neuen institutionellen Prägungen an.

Jüdischer Widerstand in Europa (1933-1945)

Formen und Facetten

Author: Julius H. Schoeps,Dieter Bingen,Gideon Botsch

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110415631

Category: History

Page: 362

View: 4595

Release On

With courage born of desperation, Jewish fighters began their resistance in April 1943 in the Warsaw ghetto. This was the best known but only one of many Jewish resistance activities against the National Socialist policy of annihilation. This volume addresses the different forms and facets of Jewish resistance, such as the partisan war, underground movements, camp uprisings, assistance for escapes, and cultural resistance.


Photography and Its Violations

Author: John Roberts

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231538243

Category: Philosophy

Page: 240

View: 1402

Release On

Theorists critique photography for "objectifying" its subjects and manipulating appearances for the sake of art. In this bold counterargument, John Roberts recasts photography's violating powers of disclosure and aesthetic technique as part of a complex "social ontology" that exposes the hierarchies, divisions, and exclusions behind appearances. The photographer must "arrive unannounced" and "get in the way of the world," Roberts argues, committing photography to the truth-claims of the spectator over the self-interests and sensitivities of the subject. Yet even though the violating capacity of the photograph results from external power relations, the photographer is still faced with an ethical choice: whether to advance photography's truth-claims on the basis of these powers or to diminish or veil these powers to protect the integrity of the subject. Photography's acts of intrusion and destabilization, then, constantly test the photographer at the point of production, in the darkroom, and at the computer, especially in our 24-hour digital image culture. In this game-changing work, Roberts refunctions photography's place in the world, politically and theoretically restoring its reputation as a truth-producing medium.



A Little History of Photography Criticism; or, Why Do Photography Critics Hate Photography?

Author: Susie Linfield

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022604906X

Category: Photography

Page: 32

View: 2823

Release On

In A Short History of Photography Criticism; or, Why Do Photography Critics Hate Photography?, Susie Linfield contends that by looking at images of political violence and learning to see the people in them, we engage in an ethically and politically necessary act that connects us to our modern history of violence. For many years, Linfield’s acute analysis of photographs—from events as wide-ranging as the Holocaust, the Chinese Cultural Revolution, and recent acts of terrorism—has explored a complex connection between the practices of photojournalism and the rise of human rights ideals. By asking how photography should respond to the darker shadows of modern life, Linfield insists on the continuing moral relevance of photojournalism, while urging us not to avert our eyes from what James Agee once labeled “the cruel radiance of what is.”


Medien der Rechtsprechung

Author: Cornelia Vismann

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104009465

Category: Literary Collections

Page: 464

View: 9312

Release On

Recht wird gesprochen. Es gilt das Prinzip der Mündlichkeit. Die Rechtsprechung operiert indes auch mit Medien, die nicht der Stimme zugehören. Eine Fotografie zu Beweiszwecken oder eine Kamera zur Übertragung einer Gerichtsverhandlung zählen ebenfalls zu den Medien der Rechtsprechung. Weit davon entfernt, bloße Hilfsmittel der Wahrheitsfindung zu sein, greifen sie in das Verfahren ein. Und dort, wo unter der Macht technischer Medien die justitiellen Formen verwildern, wird das Gericht zum Tribunal.

Screening Torture

Media Representations of State Terror and Political Domination

Author: Michael Flynn,Fabiola Fernandez Salek

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231526970

Category: Social Science

Page: 336

View: 6367

Release On

Before 9/11, films addressing torture outside of the horror/slasher genre depicted the practice in a variety of forms. In most cases, torture was cast as the act of a desperate and depraved individual, and the viewer was more likely to identify with the victim rather than the torturer. Since the terrorist attacks of September 11, 2001, scenes of brutality and torture in mainstream comedies, dramatic narratives, and action films appear for little other reason than to titillate and delight. In these films, torture is devoid of any redeeming qualities, represented as an exercise in brutal senselessness carried out by authoritarian regimes and institutions. This volume follows the shift in the representation of torture over the past decade, specifically in documentary, action, and political films. It traces and compares the development of this trend in films from the United States, Europe, China, Latin America, South Africa, and the Middle East. Featuring essays by sociologists, psychologists, historians, journalists, and specialists in film and cultural studies, the collection approaches the representation of torture in film and television from multiple angles and disciplines, connecting its aesthetics and practices to the dynamic of state terror and political domination.