The Science of Well-Being

The Collected Works of Ed Diener

Author: Ed Diener

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 904812350X

Category: Psychology

Page: 274

View: 2507

Release On

Major Theoretical Questions Theories about subjective well-being have grown over the past several decades, but have been re ned only slowly as adequate data have been compiled to test them. We can characterize the theories describing happiness along several dimensions. The rst dimension is whether the theory places the locus of happiness in external conditions such as income and status, as many sociological theories do, or within the attitudes and temperament of the individual, as many psychological theories do. Some have maintained that people adapt to all circumstances over time, so that only individual personality matters for producing happiness, whereas others believe that economicandothersocietalfactorsarethedominantforcesinproducingwell-being. Throughout my writings there is a mix of both the internal and external factors that in uence well-being. A second dimension that characterizes scholarship on well-being is the issue of whether the factors affecting well-being are relative or absolute. That is, are there standards used by people at all times and places in judging their lives and in reacting to events? Or are standards dependent on what other people possess, on expec- tions,andonadaptationlevelsbasedonpastcircumstances?Again,thereisevidence supporting the role of both universal and relative standards. People around the globe are probably in uenced by common factors such as friendship versus loneliness, but even these universal in uences on happiness are probably subject to some degree of comparison depending on what the person is used to and what others have. However, some factors might be much more comparative than other in uences, as Hsee, Yang, Li, and Shen (in press) have described.

Semantics and Psychology of Spirituality

A Cross-Cultural Analysis

Author: Heinz Streib,Ralph W. Hood, Jr.

Publisher: Springer

ISBN: 3319212451

Category: Psychology

Page: 694

View: 6643

Release On

This book examines what people mean when they say they are “spiritual”. It looks at the semantics of “spirituality”, the visibility of reasons for “spiritual” preference in biographies, in psychological dispositions, in cultural differences between Germany and the US, and in gender differences. It also examines the kind of biographical consequences that are associated with “spirituality”. The book reports the results of an online-questionnaire filled out by 773 respondents in Germany and 1113 in the US, personal interviews with a selected group of more than 100 persons, and an experiment. Based on the data collected, it reports results that are relevant for a number of scientific and practical disciplines. It makes a contribution to the semantics of everyday religious language and to the cross-cultural study of religion and to many related fields as well, because “spirituality” is evaluated in relation to personality, mysticism, well-being, religious styles, generativity, attachment, biography and atheism. The book draws attention to the – new and ever changing – ways in which people give names to their ultimate concern and symbolize their experiences of transcendence.

The Oxford Handbook of Social Cognition

Author: Donal E. Carlston

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199359180

Category: Psychology

Page: 966

View: 8710

Release On

Social cognition, as a field, can be characterized as a distinct subarea of social psychology that examines all of the countless cognitive complexities, mental representations, and processes implicated in interaction, as well as an approach to studying interactions in the context of the groups, cultures, and societies to which they belong. Together these two facets of social cognition create one of the most influential and important social sciences to come along in some time. Providing a comprehensive review of major topics in the field of social cognition, The Oxford Handbook of Social Cognition expresses that excitement and fascination in describing the content and approach that constitute the field today. The 43 chapters included in this handbook cover: - central aspects of the field of social cognition, including its history and historically important foundational research areas (attribution, attitudes, impression formation, and prejudice/stereotyping), along with methodology - core issues relating to social cognitive representations and processes (including those that are visual, implicit, or automatic) and the stages of information processing (attention, perception, memory, and judgment, along with simulation and thought suppression) - applications of the social cognition approach to areas of social psychology, general psychology, and other disciplines, such as marketing, law, health and politics After more than 30 years, the vibrant field of social cognition continues to reign as one of psychology's most dominant approaches. The impressive chapters collected in this volume define the field and contribute enormously to our understanding of what social cognition is today.

Transitions and the lifecourse

Challenging the constructions of 'growing old'

Author: Grenier, Amanda

Publisher: Policy Press

ISBN: 184742693X

Category: Social Science

Page: 256

View: 9269

Release On

Transitions and the life course: Challenging the constructions of 'growing old' explores and challenges dominant interpretations of transitions as they relate to ageing and the life course. It takes a unique perspective that draws together ideas about late life as expressed in social policy and socio-cultural constructs of age with lived experience. The book is aimed at academics and students interested in social gerontology, policy studies in health and social care, and older people's accounts of experience.


Personal Strivings - ein idiographisches Konzept der Persönlichkeit

Author: Harald Kliems

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638315223

Category: Psychology

Page: 13

View: 2504

Release On

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Persönlichkeitspsychologie, Note: A (1,0), Freie Universität Berlin (FB Erziehungswissenschaft und Psychologie), Veranstaltung: Berufliches Handeln und Identität, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Robert A. Emmons, momentan Professor für Psychologie an der University of California, Davis, entwickelte in den 1980er-Jahren das Konzept der "Personal Strivings". Ähnlich wie die ebenfalls zu dieser Zeit aufgekommenen "personal projects (Little, 1983), "current concerns" (Klinger, barta & Maxeiner, 1981) oder "lifa tasks" 8Cantor, Norem, Nidenthal, & Brower, 1987) handelt es sich um ein zielorientiertes, idiographisches Konzept der Persönlichkeit. Personal Strivings haben sich in vielen bereichn der Psychologie als fruchtbares Konzept erwiesen und es gibt inzwischen eine Vielzahl empirischer Untersuchungen zumm Zusammenhang von Strivings und anderen Variablen wie psychischer Gesundheit, Persönlichkeitseigentschaften oder Motivation (siehe hierzu Abschnitt 4 oder Emmons, 1992; Emmons & King, 1988). In dieser Arbeit soll zuerst eine Einführung in die Theorie der Personal Strivings gegegeben werden (Kap. 2), in Kap. 3 wird dann die Methode zur Erfassung von strivings vorgestellt. Das 4. Kapitel befasst sich mit der Frage von Konflikten, und im letzten Kapitel (Kap. 6) sollen offene Fragen, gerade auch in Hinlick auf das Seminarthema Identität diskutiert werden.

Erfolgreich durch die Krise

Resilienz im Alltag

Author: Donata Gries

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406668194

Category: Self-Help

Page: 128

View: 3233

Release On

Resilienz ist lernbar. Wie schaffen es andere Menschen besser, mit Stress umzugehen? Wieso sind Kollegen manchmal ausgeglichener? Warum kommen andere besser mit allen Menschen zurecht? Diese Fragen stehen im Raum, wenn es um Resilienz geht. In Zeiten zunehmender Kommunikation und Interaktion setzen wir uns neuen Belastungen aus. Kann man damit besser klarkommen, wenn man permanent Überstunden machen muss, die pubertierende Tochter einen übersieht, die x-te Umstrukturierung in der eigenen Abteilung ansteht? Ja, das kann man, und dieser Ratgeber zeigt, wie das geht. Denn bei Resilienz geht es um die Frage: Wie stehe ich das gut durch? Wie komme ich ohne Schaden durch Stress, Ärger und Verletzungen? Resilienz ist die Fähigkeit, belastende Situationen erfolgreich zu überwinden.


Glücklich sein

Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben

Author: Sonja Lyubomirsky

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593508761

Category: Self-Help

Page: 364

View: 7517

Release On

Anleitung zum Glücklichsein Für unser Glücksempfinden ist zu 50 Prozent unsere Grundeinstellung verantwortlich, zu zehn Prozent sind es die Lebensumstände und zu erstaunlichen 40 Prozent können wir selbst aktiv Einfluss darauf nehmen. Zu dieser Erkenntnis kommt die renommierte amerikanische Psychologin Sonja Lyubomirsky in ihrem hier frisch überarbeiteten Standardwerk. Im Zentrum steht dabei ein wissenschaftlich fundiertes Modell, das uns hilft, aus zwölf Glücksaktivitäten die eigene Glücksstrategie zusammenzustellen. Denn: Glück hat nichts mit dem Glauben an Gurus oder dem Lesen von Kalendersprüchen zu tun. Vielmehr können wir uns bei wissenschaftlichen Fakten bedienen, um dem Glück auf die Sprünge zu helfen! "Wenn Sie eine wissenschaftlich fundierte Anleitung suchen, wie Sie ein glücklicheres Leben führen können, dann ist dies genau das richtige Buch." Martin Seligman, Autor von "Der Glücksfaktor"


Migration und Lebenszufriedenheit

Eine theoriegeleitete empirische Analyse

Author: Sylvia Kämpfer

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3863882369

Category: Social Science

Page: 340

View: 2457

Release On

Die Autorin untersucht die Lebenszufriedenheit verschiedener Einwanderungsgruppen in Deutschland. Dabei geht es zum einen um eine deskriptive Darstellung der Lebenszufriedenheit von Einwanderern im Vergleich zur Lebenszufriedenheit von Westdeutschen, zum anderen um die multidimensionale Erklärung von Lebenszufriedenheit im Allgemeinen sowie der Lebenszufriedenheit von MigrantInnen unterschiedlicher Herkunft im Besonderen.

Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung

Author: Wolfgang Glatzer,Roland Habich,Karl Ulrich Mayer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322950352

Category: Social Science

Page: 464

View: 7139

Release On

Moderne Gesellschaften müssen wissen, wo sie stehen und wohin sie gehen. Zentrale Schlüsselbegriffe dafür sind Sozialstruktur und sozialer Wandel, während sich Sozialberichterstattung und gesellschaftliche Dauerbeobachtung als unverzichtbare methodische Instrumente einer wirksamen sozialwissenschaftlichen Infrastruktur entwickelt haben. Die Beiträge dieses Buches befassen sich mit der Analyse gesellschaftlicher Strukturen, Entwicklungstendenzen und Herausforderungen sowie den dafür erforderlichen methodischen und institutionellen Voraussetzungen.





Stimmung als Information

Untersuchungen zum Einfluß von Stimmungen auf die Bewertung des eigenen Lebens

Author: Norbert Schwarz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642728855

Category: Psychology

Page: 142

View: 9941

Release On

Daß Stimmungsschwankungen die Beurteilungen des eigenen Lebens beeinflussen können, ist eine Alltagserfahrung. Eine fundierte Analyse zur Rolle emotionaler Zustände in der Urteilsbildung liegt jetzt vor: Der Autor hat verschiedene Ansätze zur Wechselwirkung von Emotion und Kognition gegenübergestellt und in Labor- sowie Feldexperimenten getestet. Die Befunde haben gezeigt, daß Personen bei der Beurteilung ihrer Lebenszufriedenheit ihre momentane Stimmung als Information berücksichtigen und in der gleichen Weise wie eine andere, externe Information verarbeiten. Aus diesem Ergebnis leitet sich ein theoretischer Ansatz für die Wechselwirkung von Kognition und Emotion ab, der die informative Funktion emotionaler Zustände hervorhebt und in die Entwicklung eines Urteilsmodells zum subjektiven Wohlbefinden eingeht. Dieser Band sollte in der Bibliothek von Psychologen, Soziologen und Meinungsforschern stehen.

Wohlbefinden in der Schule

Author: Tina Hascher

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830963548

Category: Psychology

Page: 325

View: 3425

Release On

Das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen in der Schule ist zu einem ernsthaften Anliegen geworden, obwohl bisher noch weitgehend unklar ist, was darunter zu verstehen ist und was zum Wohlbefinden in der Schule beiträgt. In diesem Buch werden theoretische Grundlagen zum psychologischen Konzept 'Wohlbefinden in der Schule' gelegt und anhand eines Forschungsprojekts mit über 2000 Schüler/-innen der Sekundarstufe I (Klassenstufe 7-9) überprüft. Der Schwerpunkt der Studien bestand darin, aus der Perspektive der Schüler/-innen relevante Quellen des Wohlbefindens in der Schule zu identifizieren. Anhand von qualitativen und quantitativen Forschungsarbeiten werden Alternativen zu programmatischen pädagogischen Ausführungen vorgeschlagen, und es wird eine empirisch abgestützte Basis für Schulreformen vorgelegt.


Erwartungen an die Zukunft

Zeithorizonte und Wertewandel in der sozialwissenschaftlichen Diskussion

Author: Elke Holst,Jürgen P. Rinderspacher,Jürgen Schupp,Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung. Projektgruppe "Das Sozio-ökonomische Panel."

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Social change

Page: 213

View: 9787

Release On