Twilight of the Habsburgs

The Life and Times of Emperor Francis Joseph

Author: Alan Palmer

Publisher: Faber & Faber

ISBN: 0571305857

Category: History

Page: 416

View: 8180

Release On

Emperor of Austria, Apostolic King of Hungary, King of Jerusalem, King of Bohemia, King of Dalmatia, King of Transylvania, King of Croatia and Slovenia, King of Galicia and Illyria, Grand Duke of Tuscany and Cracow, Margrave of Moravia, Duke of Salzburg, Duke of Bukovina, Duke of Modena, Parma, and Piacenza and so on, another thirty or so titles could be added. Was ever a monarch so festooned as Emperor Francis Joseph? He ruled from the Year of the Revolutions, 1848 until his death in 1916. His empire was the most multi-national state ever. An ethnic map of 1910 shows there to be Germans, Magyars, Czechs, Slovaks, Poles, Ruthenes, Serbs, Croats, Slovenes, Italians, Jews, Muslims, Ladins (in the Tyrol) and Roumanians. What is more, even together the Germans and the Magyars constituted a minority. And yet, as Alan Palmer observes no other European monarch 'exercised full sovereignty for so long.' Unlike Queen Victoria he ruled rather than merely reigned. That alone suggests he was something more than the humourless bureaucrat he is commonly thought to have been, and Alan Palmer is successful in providing a more rounded and sympathetic portrait of him both as head of an empire and head of a family. His personal life was punctuated with tragedy: his brother, Maximilian was executed y Mexican republicans; his only son, Rudolf shot himself and his mistress at Mayerling; his wife, Empress Elizabeth, was stabbed to death in Geneva, and his nephew and heir, Francis-Ferdinand was assassinated at Sarajevo. This was the first biography of Francis Joseph by an English writer and was acclaimed when originally published in 1994. 'With great skill Mr Palmer blends in the Emperor's private life with the story of the Empire. . . This is an important book; also an entrancing one.' Allan Massie, Daily Telegraph 'A compelling read' Lawrence James, Evening Standard

Twilight of Habsburgs

Author: Alan Palmer

Publisher: Phoenix

ISBN: 9781842125236

Category:

Page: 400

View: 9924

Release On

The Life and Times of Emperor Francis Joseph of Austria, master of central Europe from 1848-1916.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 2519

Release On

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Queen Victoria and the Discovery of the Riviera

Author: Michael Nelson

Publisher: I.B.Tauris

ISBN: 9781860646461

Category: History

Page: 204

View: 6767

Release On

"Queen Victoria and the Discovery of the Riviera is based on much original research in the Royal Archives at Windsor Castle, which has enabled the publication here for the first time of many entries from the Queen's own journals. It makes an important contribution of our understanding of Victoria's character and personality and our view of the late Victorian period and its history."--BOOK JACKET.

Elisabeth

Kaiserin wider Willen

Author: Brigitte Hamann

Publisher: Amalthea Signum Verlag

ISBN: 3902862963

Category: History

Page: 640

View: 8398

Release On

Elisabeth, die "schönste Monarchin der Welt": Naiv in die Ehe gestolpert, machtlos gegen Schwiegermutter und Rivalin, eine Fremde am Wiener Hof. Flucht aus den Zwängen ihrer Rolle, immer wieder Reisen - und am Ende die verzweifelte Suche nach Sinn. Brigitte Hamann gelingt mit ihrem noblen Porträt einer Kaiserin wider Willen eine glänzende biographische Studie. Ihr Buch ist längst zum Standardwerk und Welterfolg geworden, mit Übersetzungen in englisch, französisch, italienisch, spanisch, ungarisch, tschechisch und japanisch sowie Taschenbuchauflagen.


Double Emperor

The Life and Times of Francis of Austria

Author: Chip Wagar

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 0761870784

Category: History

Page: 288

View: 9357

Release On

A biography of Francis I, the last Holy Roman Emperor and first Emperor of Austria, as well as a history of his times. The first biography in English of this mysterious, complex, and powerful personality whom Metternich and Radetzky called their master.

Emperor Francis Joseph, King of the Hungarians

Author: András Gerő

Publisher: East European Monographs

ISBN: N.A

Category: Biography & Autobiography

Page: 250

View: 6751

Release On

This book examines the evolution of relations between the Habsburg ruler of Hungary and his subjects from the crushing of the Hungarian Revolution of 1849 to the Compromise of 1867 and on to World War I. The book explains the evolution of Francis Joseph's attitude toward the Hungarians whose public adulation of their king camouflaged a historical condition of enmity that never disappeared.

Franz Joseph and Elisabeth

The Last Great Monarchs of Austria-Hungary

Author: Karen Owens

Publisher: McFarland

ISBN: 0786476745

Category: History

Page: 200

View: 3739

Release On

In 1848, an 18-year-old boy assumed the throne of Austria, one of the most powerful countries in Europe. He would be its last significant emperor, the only monarch to serve two countries, and the last cogent head of the prestigious Habsburg dynasty. Emperor Franz Joseph's reign was marked by revolutions, often fueled by rising liberalism and nationalism, and wars orchestrated by conquering architects such as Napoleon, Metternich, and Bismarck. This book gives attention to these political and cultural events, but it is essentially a biography of Emperor Franz Joseph and his enigmatic wife, Empress Elisabeth. Franz Joseph, with an overwhelming sense of dynastic responsibility, played all the roles assigned to him as Emperor. Elisabeth played none, as a wife, mother or Empress. Many factors played a part in her "abdication" and in the decisions Franz Joseph made during his reign--none more enigmatic than the self-proclaimed Peace Emperor's final act of mobilizing of Austria-Hungary's armies, detonating World War I at the cost of 16 million lives.

The Lost History of 1914

How the Great War Was Not Inevitable

Author: Jack Beatty

Publisher: A&C Black

ISBN: 1408827964

Category: History

Page: 400

View: 3684

Release On

Anticipating the centenary of World War I, a brilliant new history of the year it began--"a year forever memorable" (Woodrow Wilson)--that examines the war and its causes through new eyes.

Warum Nationen scheitern

Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut

Author: Daron Acemoglu,James A. Robinson

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310402247X

Category: Business & Economics

Page: 608

View: 1515

Release On

Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«


Imagined History

Chapters from Nineteenth- and Twentieth-century Hungarian Symbolic Politics

Author: András Gerő

Publisher: East European Monographs

ISBN: 9780880335706

Category: History

Page: 403

View: 4915

Release On

Defining the modern nation as the product of a secular religion, Gerö considers national identity and how it gives rise to a symbolic politics.

Europe

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Coal trade

Page: N.A

View: 4109

Release On



Habsburg

Geschichte eines Imperiums

Author: Pieter M. Judson

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406706541

Category: History

Page: 667

View: 9070

Release On

"Unser Reich": So nannten Menschen unterschiedlicher Sprachen und Religionen von Südtirol über Mähren bis Galizien und Transsilvanien das Habsburgerreich. Pieter Judson erzählt in seiner meisterhaften Gesamtdarstellung die Geschichte der Donaumonarchie und der Österreichisch- Ungarischen Doppelmonarchie ganz neu und revidiert gründlich das vertraute Bild vom verknöcherten !Vielvölkerreich". Als zu Beginn des 18. Jahrhunderts die Erblande der Habsburger unteilbar wurden, war damit der Grundstein für eines der mächtigsten europäischen Reiche gelegt. Pieter Judson erzählt die Geschichte dieses Imperiums chronologisch vom 18. Jahrhundert bis zu dessen Auflösung am Ende des Ersten Weltkriegs. Dabei berücksichtigt er neben der politischen Geschichte immer auch den Alltag der Menschen an der Peripherie. So gerät eine Gesellschaft in den Blick, die zwar vielsprachig war, aber erst im Laufe des nationalistischen 19. Jahrhunderts "Völker" voneinander abgrenzte. Deren territoriale Geschlossenheit war jedoch eine Illusion: Als Europas zweitgrößter Staat 1918 zerbrach, waren die Nachfolgestaaten ihrerseits kleine "Vielvölkerreiche" Pieter Judsons eindrucksvolle Geschichte lässt das Kaiserreich der Habsburger in erfrischend neuem Licht erscheinen.