Why it Does Not Have to be in Focus

Modern Photography Explained

Author: Jackie Higgins

Publisher: Prestel Pub

ISBN: 9783791348513

Category: Photography

Page: 224

View: 6979

Release On

This lively, informed defense of modern photography focuses on not focusing--and other unconventional methods that have been successfully employed by acclaimed photographers. From portraits to documentary images and from abstractions to landscapes, the author identifies 100 important images that are emblematic of innovation in modern photography, revealing the frequently complex processes involved in their composition. In so doing, she offers a provocative reminder of what makes a great photograph.

Art photography now

Author: Susan Bright

Publisher: N.A

ISBN: 9783899041866

Category:

Page: 224

View: 8645

Release On

Cet ouvrage présente le travail de76 des plus importants artistes photographes d'aujourd'hui : Andreas Gursky, Thomas Struth, Cindy Sherman, Jeff Wall, Sophie Calle, Wolfgang Tillmans, Nan Goldin, Martin Parr, Allan Sekula, Boris Mikhailov, Inez Lamsweerde, Stéphane Meisel, Philip-Lorca diCorcia, Sam Taylor-Wood, en sept chapitres, selon le sujet - le portrait, le paysage, le récit, l'objet, la mode, le documentaire et la ville.

Why It Does Not Have to Fit

Modern Fashion Explained

Author: Marnie Fogg

Publisher: Prestel Pub

ISBN: 9783791349695

Category: Design

Page: 224

View: 7367

Release On

This engaging and well-informed book demystifies and celebrates avant-garde clothing of the past century. Author Marnie Fogg explains how figures such as Vivienne Westwood, Alexander McQueen, Thierry Mugler, Elsa Schiaparelli, and Jean Paul Gaultier challenged convention and precedent in ways that have both provoked and influenced their successors. Stunning, colorful images of 100 groundbreaking garments accompany engaging and enlightening commentary that explores the reasons for designing clothing that might not really fit, provide warmth or coverage, or even make its wearers more attractive.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge

Author: Norman Don

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800648105

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 5632

Release On

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Der Blaue Ozean als Strategie

Wie man neue Märkte schafft, wo es keine Konkurrenz gibt

Author: W. Chan Kim,Renée Mauborgne

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446448470

Category: Business & Economics

Page: 250

View: 5543

Release On

Das Buch ist ein globales Phänomen. Es wurde 3,5 Millionen Mal verkauft, in rekordverdächtigen 43 Sprachen publiziert und ist auf 5 Kontinenten zum Bestseller geworden. Nun ist es in einer aktualisierten und erweiterten Auflage neu erschienen. - Der internationale Bestseller: Jetzt mit neuem Vorwort, neuen Kapiteln und aktualisierten Fallstudien - Ein Bestseller auf 5 Kontinenten - Weltweit mehr als 3,5 Millionen Bücher verkauft - In 43 Sprachen übersetzt - Ein Wall-Street-Journal-, Businessweek- und Fast-Company-Bestseller Der von Organisationen und Branchen auf der ganzen Welt hochgeschätzte Bestseller stellt alles in Frage, was wir bisher über die Voraussetzungen strategischen Erfolgs zu wissen glaubten. Der Blaue Ozean als Strategie, vertritt die Ansicht, dass ein brutaler Konkurrenzkampf nur dazu führt, dass sich die Konkurrenten in einem blutrot gefärbten Ozean um rapide schwindende Gewinnmöglichkeiten streiten. Basierend auf der Untersuchung von mehr als 150 strategischen Schachzügen (im Lauf von mehr als 100 Jahren und in mehr als 50 Branchen) vertreten die Autoren die Ansicht, dass nachhaltiger Erfolg nicht auf verschärftem Konkurrenzkampf, sondern auf der Eroberung »Blauer Ozeane« beruht: der Erschließung neuer Märkte mit großem Wachstumspotenzial. Der Blaue Ozean als Strategie präsentiert einen systematischen Ansatz, wie man Konkurrenz irrelevant macht, und legt Prinzipien und Methoden vor, mit der jede Organisation ihre eigenen Blauen Ozeane erobern kann. Diese erweiterte Auflage enthält: - Ein neues Vorwort der Autoren: Hilfe! Mein Ozean färbt sich rot. - Aktualisierungen der in dem Buch behandelten Fälle und Beispiele, indem ihre Geschichte bis in die Gegenwart weitervorfolgt wird. - Zwei neue Kapitel und ein erweitertes drittes Kapitel: Ausrichtung, Erneuerung und Red Ocean Traps. Sie behandeln die wichtigsten Fragen, die die Leser in den vergangenen zehn Jahren gestellt haben. Der bahnbrechende Bestseller stellt das bisherige strategische Denken auf den Kopf und entwirft einen kühnen neuen Weg in die Zukunft. Hier können Sie lernen, wie man neue Märkte erschließt, auf denen Konkurrenz noch keine Rolle spielt. "Das ist ein extrem wertvolles Buch." Nicolas G. Hayek, Verwaltungsratpräsident, Swatch Group "Ein Muss für Manager und Wirtschaftsstudenten." Carlos Ghosn, President und CEO, Nissan Motor Co., Ltd. "Die Strategien von Kim und Mauborgne sind nicht nur neu, sondern auch praxisnah. Wir haben sie in unserem Unternehmen mit großem Erfolg umgesetzt." Patrick Snowball, Chief Executive, Norwich Union Insurance Wenn Sie mehr über die innovative Kraft des Buches wissen wollen, besuchen Sie blueoceanstrategy.com. Dort finden Sie alle Mittel, die Sie brauchen: praktische Ideen und Fallbeispiele aus staatlichen Unternehmen und der Privatindustrie, Lehrmaterial, Mobile Apps, aktuelle Updates sowie Tipps und Tools, mit denen Sie Ihre Reise auf dem Blauen Ozean erfolgreich gestalten können.

Facetten der japanischen Populär- und Medienkultur

Author: Stephan Köhn,Martina Schönbein

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447055994

Category: History

Page: 204

View: 4470

Release On

Die vielseitigen Arbeitsgebiete und Fragestellungen des modernen kulturwissenschaftlichen Japan-Diskurses stehen auch in diesem zweiten Band im Mittelpunkt. Vier der insgesamt sieben Beitrage beschaftigen sich mit der japanischen Gegenwartskultur: der Inszenierung japanischchinesischer Begegnungen in Film und Fernsehen; den kulturbedingten Lesarten des Mediums Film anhand von Miikes Werk "Audition"; den Moglichkeiten und Grenzen des Manga als historisch "realistisches" Medium am Fall von Nakazawa Keijis "Barfuss durch Hiroshima"; dem Erfolgsrezept der Sangerin Nakajima Miyuki in Japans schnelllebigem Showbusiness. Weitere zwei Beitrage widmen sich den Aspekten der Kommerzialisierung in Japans Vormoderne: der damals uberaus erfolgreichen, heute jedoch wissenschaftlich geringgeschatzten erzahlenden Prosa Ejima Kisekis zu Beginn des 18. Jahrhunderts; den Vermarktungsstrategien fur Vielfarbendrucke im 19. Jahrhundert. Der siebte Beitrag beleuchtet abschliessend die Einflussnahme der japanischen Kolonialregierung auf die heutige Form des popularen taiwanischen Puppentheaters Budaixi. Die Lekture der Texte verdeutlicht die immer noch nicht uberwundene Exotisierung Japans im Zeitalter der Globalisierung, die Bedeutung von Film und Schlager als Indikatoren fur Japans wechselnde gesellschaftliche Befi ndlichkeiten und die aus westlichen Denkmustern resultierende, verzerrte Rezeption von Phanomenen der vormodernen Massen- und Medienkultur Japans.

Der Report der Magd

Roman

Author: Margaret Atwood

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492970591

Category: Fiction

Page: 400

View: 7354

Release On

Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Dienerin Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben ... Margaret Atwoods »Report der Magd« wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation und von Volker Schlöndorff unter dem Titel »Die Geschichte der Dienerin« verfilmt.



Der tägliche Stoiker

366 nachdenkliche Betrachtungen über Weisheit, Beharrlichkeit und Lebensstil

Author: Ryan Holiday,Stephen Hanselman

Publisher: FinanzBuch Verlag

ISBN: 3960920717

Category: Self-Help

Page: 432

View: 5220

Release On

Wie findet man das wahre Glück? Wie lässt sich Erfolg wirklich bemessen? Und wie geht man mit den Herausforderungen des Alltags wie Wut, Trauer und der Frage nach dem Sinn des Ganzen um? Was große Geister wie George Washington, Friedrich der Große, Weltklassesportler oder Top-Performer längst für sich entdeckt haben, liegt mit "Der tägliche Stoiker" erstmals gesammelt vor. New York Times-Bestsellerautor Ryan Holiday und Stephen Hanselman haben das Wissen der Stoiker in 366 zeitlose Lektionen verpackt und zeigen, dass die Philosophie des Stoizismus nicht nur zeitlos, sondern gerade für unsere hektische und unsichere Zeit ein Segen ist. Weisheit, Mut, Gerechtigkeitssinn und Selbstbeherrschung sowie Gelassenheit lassen sich erlernen und helfen uns, in der zunehmenden Komplexität unserer Welt zu bestehen. Die uralten Weisheiten der Stoiker, gesammelt und kommentiert, unterstützen bei diesen alltäglichen Herausforderungen.

The Rhetoric of Ciceros "In Verrem"

Author: Thomas D. Frazel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3525252897

Category: History

Page: 264

View: 8679

Release On

Cicero im Prozess gegen Verres Während die Reden Ciceros meist im Blick auf die rhetorische Theorie (vor allem Aristoteles; Cicero, De inuentione) analysiert werden, wählt Thomas D. Frazel einen neuen Weg. Während die Reden Ciceros meist im Blick auf die rhetorische Theorie (vor allem Aristoteles; Cicero, De inuentione) analysiert werden, untersucht Thomas D. Frazel, welche Bedeutung die rednerischen Übungen, die Cicero sein Leben lang vorgenommen hat, für die Formung der In Verrem haben. Diese Übungen beruhen auf den griechischen Progymnasmata. Zwar gehört der früheste Autor, von dem sich Progymnasmata erhalten haben, Theon, erst dem ersten Jahrhundert nach Christi Geburt an, er greift aber nach eigenem Bekunden auf eine alte Tradition zurück. Frazels Analyse der In Verrem selbst wird vor allem geleitet von der Frage nach dem Verfahren, mit dem Cicero versucht, sein Publikum von Verres' Schuld zu überzeugen, und dem Interesse daran, in welchem Maße Ciceros rhetorische Ausbildung und seine Übungen die Wahl seiner rhetorischen Strategien beeinflusst haben. Schließlich geht Frazel der Frage nach, was sich aus Ciceros Vorgehen über das Verhältnis römischer Eliten gegenüber den Provinzialen erschließen lässt. Dr. Thomas D. Frazel ist Associate Professor für Classical Studies an der Universität Tulane, New Orleans.

12 Rules For Life

Ordnung und Struktur in einer chaotischen Welt - Dieses Buch verändert Ihr Leben!

Author: Jordan B. Peterson

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641239842

Category: Social Science

Page: 576

View: 7218

Release On

Der Nr.1-Bestseller aus den USA: Wie man in einer von Chaos und Irrsinn regierten Welt bei Verstand bleibt! Wie können wir in der modernen Welt überleben? Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Und warum beteten die alten Ägypter die Fähigkeit zu genauer Beobachtung als höchste Gottheit an? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. »12 Rules For Life« erschüttert die Grundannahmen von moderner Wissenschaft, Glauben und menschlicher Natur. Dieses Buch verändert Ihr Leben garantiert!


Open Letters

Russian Popular Culture and the Picture Postcard 1880-1922

Author: Alison Rowley

Publisher: University of Toronto Press

ISBN: 1442667168

Category: History

Page: 336

View: 2459

Release On

During the fin-de-siècle and early revolutionary eras, picture postcards were an important medium of communication for Russians of all backgrounds. In Open Letters, the most comprehensive study of Russian picture postcards to date, Alison Rowley uses this medium to explore a variety of aspects of Russian popular culture. The book is lavishly illustrated with more than 130 images, most of which have never been published before. Through her examinations of postcards, Rowley addresses a diverse range of topics: how landscape postcards conveyed notions of imperialism; the role of postcards in the rise of celebrity culture; depictions of the body on erotic and pornographic postcards; how postcards were employed to promote differing interpretations of the First World War; and the use of postcards by revolutionary groups seeking to overthrow the Tsarist government. Rowley determines the extent to which Russia was embedded in Europe-wide cultural trends by situating the Russian case within a larger European context.



Wagadu Volume 4

Intersecting Gender and Disability Perspectives in Rethinking Postcolonial Identities

Author: Pushpa Parekh

Publisher: Xlibris Corporation

ISBN: 1465331603

Category: Social Science

Page: 252

View: 1445

Release On

This volume of Wagadu: A Journal of Transnational Womens and Gender Studies launches its second printed edition. Wagaduthe Soninke name of the Ghana Empirecontrolled the present-day Mali, Mauritania and Senegal and was famous for its prosperity and power from approximately 300-1076 CE. It constituted the bridge between North Africa, the Mediterranean and Middle Eastern worlds and Sub-Saharan Africa. Ghana gave birth to the two most powerful West African Empires: Mali and Songhay. The modern country of Ghana (former British Gold Coast) derives its name from the Ghana Empire. Why Wagadu? Wagadu has come to be the symbol of the sacrifice women continue to make for a better world. Wagadu has become the metaphor for the role of women in the family, community, country, and planet. Duna taka siro no yagare npale The world does not go without women. This volume investigates the intersecting perspectives, grounded in or emanating from theoretical, discursive as well as experiential frameworks and positions specific to gender, disability and postcoloniality.


Must We Kill the Thing We Love?

Emersonian Perfectionism and the Films of Alfred Hitchcock

Author: William Rothman

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231537301

Category: Performing Arts

Page: 352

View: 834

Release On

William Rothman argues that the driving force of Hitchcock's work was his struggle to reconcile the dark vision of his favorite Oscar Wilde quote, "Each man kills the thing he loves," with the quintessentially American philosophy, articulated in Emerson's writings, that gave classical Hollywood movies of the New Deal era their extraordinary combination of popularity and artistic seriousness. A Hitchcock thriller could be a comedy of remarriage or a melodrama of an unknown woman, both Emersonian genres, except for the murderous villain and godlike author, Hitchcock, who pulls the villain's strings—and ours. Because Hitchcock believed that the camera has a murderous aspect, the question "What if anything justifies killing?," which every Hitchcock film engages, was for him a disturbing question about his own art. Tracing the trajectory of Hitchcock's career, Rothman discerns a progression in the films' meditations on murder and artistic creation. This progression culminates in Marnie (1964), Hitchcock's most controversial film, in which Hitchcock overcame his ambivalence and fully embraced the Emersonian worldview he had always also resisted. Reading key Emerson passages with the degree of attention he accords to Hitchcock sequences, Rothman discovers surprising affinities between Hitchcock's way of thinking cinematically and the philosophical way of thinking Emerson's essays exemplify. He finds that the terms in which Emerson thought about reality, about our "flux of moods," about what it is within us that never changes, about freedom, about America, about reading, about writing, and about thinking are remarkably pertinent to our experience of films and to thinking and writing about them. He also reflects on the implications of this discovery, not only for Hitchcock scholarship but also for film criticism in general.